Aktualisiert

Yahoo-Aktie um 22 Prozent eingebrochen

Der US-Internetkonzern Yahoo hat im ersten Quartal wegen höherer Ausgaben für Aktienoptionen einen Gewinnrückgang in der von Analysten erwarteten Höhe verbucht. Zulegen konnte das Unternehmen jedoch beim Umsatz.

Das Nettoergebnis sei um 22 Prozent auf 160 Millionen Dollar oder elf Cent je Aktie einschliesslich der Wandelrechte gefallen, teilte das Unternehmen nach US-Börsenschluss mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit genau dieser Zahl gerechnet. Der Kurs der Yahoo-Aktie reagierte im nachbörslichen Handel mit einem Sprung von 5,4 Prozent.

Schliesslich stellte auch der Umsatz die Anleger zufrieden. Er wuchs um 34 Prozent auf 1,57 Milliarden Dollar. Dazu trug vor allem das Anzeigengeschäft bei. Folgerichtig legte die Yahoo-Aktie auf der Handelsplattform Inet auf 32,98 Dollar zu. An der Nasdaq hatte das Papier zuletzt bei 31,30 Dollar notiert. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.