Aktualisiert 02.02.2016 22:48

Internet-Portal

Yahoo streicht 15 Prozent der Stellen

Der kriselnde Internet-Pionier Yahoo prüft den Verkauf von Unternehmensteilen und streicht in einem Umbau massenhaft Arbeitsplätze.

von
pat

Beim US-Konzern Yahoo harzt es im Kerngeschäft mit Online-Werbung. Im vierten Quartal wuchs der Umsatz im Jahresvergleich um gerade einmal 1,6 Prozent auf gut 1,27 Milliarden Dollar, wie Yahoo nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte.

Deshalb will das Unternehmen 15 Prozent seiner Stellen streichen. Der Konzern prüft ausserdem den Verkauf von Unternehmensteilen.

Wegen einer gewaltigen Abschreibung gab es einen Verlust von 4,43 Milliarden Dollar nach einem Minus von 166,3 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Die Aktie gab nachbörslich um mehr als ein Prozent nach, nachdem die Prognose für das laufende Quartal niedriger als erwartet ausgefallen war. (pat/sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.