Aktualisiert 20.01.2016 10:53

(K)alte Grössen

Yakin, Basler und Klasnic kicken im Schnee

Bei der sechsten Schneefussball-WM in Arosa treffen prominente Namen und ehemalige Spitzenspieler aufeinander.

von
sei

Wenn der Ball am 22. Januar wieder in Arosa über das Feld rollt, nehmen ehemalige Top-Spieler seine Verfolgung auf. Bekannte Namen wie Mario Basler, Murat Yakin oder Ivan Klasnic sind dieses Jahr zum ersten Mal bei der Schneefussball-WM im Bündnerland dabei. Für die Schweiz treten unter der Aufsicht von Andy Egli ausserdem Stéphane Chapuisat, Thomas Bickel, Hakan Yakin und Benjamin Huggel an. Ihren Titel müssen sie gegen Nationen-Teams aus Deutschland, den Niederlanden sowie eine Mannschaft von Global United FC All Stars verteidigen.

Gewinnt Deutschland zum vierten Mal?

Zum internationalen Elfertrupp zählen neben dem Kroaten Klasnic auch die griechische Torhüter-Legende Antonios Nikopolidis und nächste Woche zeigt sich, ob die deutsche Mannschaft zum vierten Mal den Turniersieg holen kann. «Es macht Spass, wenn Arosa im Fussballfieber steckt. Die legendären Fussballspieler auf dem Feld zu beobachten, später mit ihnen über die Spiele zu fachsimpeln – das ist schon etwas ganz Besonderes», wird Tourismusdirektor Pascal Jenny in einer Medienmitteilung zitiert. Besonders war auch der letztjährige Sieg der Schweizer. Denn bereits dreimal haben die Deutschen triumphiert. Ob sich auch die neu formierte Mannschaft um Fredi Bobic und Guido Buchwald durchsetzen kann, wird sich nächste Woche zeigen.

Tickets für das einmalige Fussballerlebnis können für 20 Franken ab Mittwoch vor dem Event am Schalter von Arosa Tourismus oder an Turnier-Tag bei der offiziellen Kasse der Eishalle Arosa Ticketcounter gekauft werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.