Job vergeben: Yakin wird nicht neuer Trainer bei Galatasaray
Aktualisiert

Job vergebenYakin wird nicht neuer Trainer bei Galatasaray

Mustafa Denizli ist nicht mehr Coach bei Galatasaray Istanbul. Murat Yakin wird vorerst nicht sein Nachfolger.

von
Eva Tedesco
1 / 26
Die Karriere von Murat YakinVerfrühtes Weihnachtsgeschenk: Am 21. Dezember 2016 wird bekannt, dass der ehemalige Spieler und Trainer Coach beim FC Schaffhausen wird. Yakin unterschreibt beim Challenge-League-Schlusslicht vorerst bis Ende Saison.

Die Karriere von Murat YakinVerfrühtes Weihnachtsgeschenk: Am 21. Dezember 2016 wird bekannt, dass der ehemalige Spieler und Trainer Coach beim FC Schaffhausen wird. Yakin unterschreibt beim Challenge-League-Schlusslicht vorerst bis Ende Saison.

Keystone/urs Flueeler
Am 29. Mai 2015 ist das Russland-Abenteuer nach einem Jahr zu Ende. Murat Yakin und Spartak Moskau beenden in gegenseitigem Einvernehmen per Ende Saison die Zusammenarbeit. Der Basler hätte noch einen Vertrag bis Sommer 2016 plus eine Option auf eine weitere Saison gehabt.

Am 29. Mai 2015 ist das Russland-Abenteuer nach einem Jahr zu Ende. Murat Yakin und Spartak Moskau beenden in gegenseitigem Einvernehmen per Ende Saison die Zusammenarbeit. Der Basler hätte noch einen Vertrag bis Sommer 2016 plus eine Option auf eine weitere Saison gehabt.

Nach neun Runden in der russischen Premier Liga liegt Yakins Spartak Moskau auf Platz sieben. Die Moskowiter haben bereits 8 Zähler Rückstand auf Leader Zenit St. Petersburg (25).

Nach neun Runden in der russischen Premier Liga liegt Yakins Spartak Moskau auf Platz sieben. Die Moskowiter haben bereits 8 Zähler Rückstand auf Leader Zenit St. Petersburg (25).

Nach der 0:2-Pleite gegen Gaziantepspor rutschte Galatasaray mit derzeit 37 Punkten in der SüperLig auf Rang 5 der Tabelle ab und aus den Europacup-Rängen. Nach der achten Auswärtspartie in Folge ohne Sieg ist Trainer Mustafa Denizli arg unter Beschuss geraten. «Ich habe meine persönliche Entscheidung schon getroffen», sagte Denizli nach der erneuten Niederlage. Er werde sie Clubpräsident Dursun Özbek noch mitteilen. Es war sein Rücktrittsangebot, das die Vereinsleitung nun akzeptierte. Als neuen Trainer bis Saisonende hat Galatasaray bereits den bisherigen Nachwuchstrainer Orhan Atik bestimmt.

Die Verantwortlichen des türkischen Traditionsclubs hatten offenbar bereits vor dem Spiel bei Gaziantepspor einen Plan B vorbereitet. Das schrieb zumindest die «Milliyet». Die türkische Zeitung nannte Murat Yakin als potenziellen Nachfolger Denizlis. «Der Artikel wurde mir zugespielt», sagt Yakin auf Anfrage von 20 Minuten, «und natürlich habe ich den gelesen, aber es ist schlechter Stil, sich selber ins Spiel zu bringen. Und vor allem ist es nicht mein Stil. Ich werde den Inhalt weder bestätigen noch dementieren.»

«Galatasaray ist eine spannende Adresse»

Seit der Vertragsauflösung im Sommer 2015 bei Spartak Moskau ist Yakin bekanntlich ohne Verein, trotz diverser Anfragen. Würde er dem Ruf des Traditionsvereins aus der SüperLig folgen? Yakin: «Wie gesagt: Ich beteilige mich nicht an Spekulationen. Unbestritten ist, dass Galatasaray nach wie vor eine sehr spannende Adresse ist. Schon viele namhafte Trainer konnten sich dort erfolgreich in Szene setzen.» Namhafte Trainer wie Roberto Mancini, Cesare Prandelli, Fatih Terim und Frank Rijkaard. «Es wäre, wie wenn der FCB anruft, da kann man auch nicht einfach Nein sagen», so Yakin. Vielleicht kommt es trotzdem noch zu einem Treffen, wo über ein Engagement für die nächste Saison gesprochen wird.

Beim 20-fachen Meister wurden nach Medienangaben auch der ehemalige Captain Bülent Korkmaz, der 598 Pflichtspiele für Gala bestritten hat, und Okan Buruk, der als Nationaltrainer mit der Türkei 2002 WM-Bronze geholt hat, gehandelt. Yakin hat in den vergangenen Monaten schon mehrfach Angebote aus der Türkei abgelehnt. Antalyaspor, Bursaspor und Trabzonspor sollen sich sehr um ihn bemüht haben.

Deine Meinung