Aktualisiert 06.01.2020 14:41

Stucki chancenlos

Yannick bodigt den Schwingerkönig

Schwingerkönig Stucki war beim Unihockey-Club Zug United zu Gast. Sehen Sie im Video, wie er sich beim Penaltyschiessen im Tor anstellte – etwas weniger gut als im Sägemehl.

von
mme

Im Sommer wurde Christian Stucki am Esaf in Zug Schwingerkönig – nun kehrte er nach Zug zurück, um Danke zu sagen. Er verteilte vor dem Spiel des NLA-Unihockey-Vereins Zug United Autogramme und stellte sich in einer Drittelspause ins Tor für ein Penaltyschiessen. Im Video sehen Sie, wie sich Stucki dabei anstellte: Junior Yannick zum Beispiel sah im Schwingerkönig kein grosses Hindernis zum Torerfolg.

Möglicherweise hat Zug United übrigens Anteil daran, dass Stucki in Zug Schwingerkönig wurde. Laut einer Mitteilung des Vereins nämlich waren die NLA-Spieler des Vereins während des Esaf an einem Vorbereitungsturnier in Graubünden – und stellten ihre leeren Wohnungen Stucki und seinem Gefolge zur Verfügung. «Darin konnte sich der sympathische Berner Seeländer in die Ruhe zurückziehen und sich auf seine Duelle vorbereiten», teilte Zug United mit. Ausgeschlafen war am Sonntag auch United: Das NLA-Spitzenspiel gegen Alligator Malans gewann man in der Verlängerung mit 6:5.

Fehler gefunden?Jetzt melden.