Aktualisiert 27.07.2015 17:29

Im JammertalYB-Fans von Saisonstart enttäuscht

Nach den beiden Unentschieden in der Super League sehen viele Fans die Titelchancen in weite Ferne rücken. Online machen sie nun ihrem Ärger Luft.

von
Andrea Muff
Vom Pech verfolgt: Alexander Gerndt hat sich verletzt und fällt gegen die AS Monaco aus.

Vom Pech verfolgt: Alexander Gerndt hat sich verletzt und fällt gegen die AS Monaco aus.

Kaum hat die Saison begonnen, sind die YB-Fans schon wieder im Jammertal: Nach 2 Spielen haben die Young Boys lediglich 2 Punkte erspielt – so haben sie bereits einen Rückstand von 4 Punkten auf Basel. Zudem steht am Dienstag schon das Champions-League-Quali-Spiel gegen die AS Monaco vor der Tür. Doch damit nicht genug: Die Young Boys sind auch noch vom Verletzungspech verfolgt. Alexander Gerndt wird gegen die AS Monaco nicht spielen und für Guillaume Hoarau sowie Sékou Sanogo ist der Einsatz noch fraglich. Die Fans machen ihrem Ärger nun vor allem auf Facebook und im YB Forum Luft: «Mit sore Leischtig wi geg Luzern giz es französischs Schützefescht», schreibt ein Facebook-User.

Erste Spiele waren enttäuschend

Brian Ruchti von Radio Gelb-Schwarz hat eine mögliche Erklärung für die Leistungsschwäche: «Bei YB ist der Druck natürlich immer hoch, und mit der Zielvorgabe Titel wird er sicher nicht kleiner.» Er hoffe aber, dass die Jungs bis jetzt vor allem die Champions-League-Qualifikation im Kopf hatten und daher ein wenig abgelenkt waren: «Die ersten beiden Spiele waren für alle enttäuschend, auch für die Mannschaft.»

Dazu komme noch das Verletzungspech: «Durch die Verletzungen fehlten in der Achse ganz wichtige Spieler», so Ruchti.

Trainerfrage

Die Fans gehen auf den Social-Media-Kanälen noch härter mit ihrem Club ins Gericht. Dort wird nämlich schon die Trainerfrage gestellt: «Mit Forte wird das nichts», schreibt ein 20-Minuten-Leser. «Es riecht nicht nur, es stinkt nach neuem Trainer», meint gar ein Facebook-User. Oder: «Wow, endlich gibt es Fans, die einsehen, dass UF am falschen Platz ist.» Andere wünschen sich gar Christian Gross zurück: «UF ist überfordert. Mit Ch Gross hätte man schon Titel.»

Auch positive Stimmen

Für YB-Beirat Heinz Nievergelt sehen die Saisonaussichten nicht ganz so düster aus: «Auch ich war von den Leistungen gegen den FCZ und den FCL enttäuscht.» Doch schon jetzt habe er eine Verbesserung gesehen, «die ersten zwanzig Minuten im Spiel gegen die Luzerner waren definitiv eine Leistungsverbesserung». Auch von einer Hetzkampagne gegen Forte halte er nichts, vielmehr ist er überzeugt: «YB wird den Rank schon noch finden.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.