In Mels verabredet: YB-Fans ziehen für Prügelei Notbremse
Aktualisiert

In Mels verabredetYB-Fans ziehen für Prügelei Notbremse

Berner und St. Galler Fussballfans haben sich in einem Industriebgebiet in Mels SG zu einer Schlägerei verabredet. YB-Fans hatten deswegen im Zug die Notbremse gezogen.

von
miw
Nach dem Unentschieden nach Vaduz sorgten YB-Fans in Mels für Krawall.

Nach dem Unentschieden nach Vaduz sorgten YB-Fans in Mels für Krawall.

Keystone/Lukas Lehmann

Am Samstagabend aktivierten YB-Fans auf der Höhe Mels (SG) im Zug die Notbremse. Grund: Die Berner hatten sich nach dem Auswärtsspiel in Vaduz mit den Anhängern des FC St. Gallen zur Schlägerei verabredet. «Unsere Befragungen haben gezeigt, dass die Schlägerei eine abgemachte Sache war», sagt Polizeisprecher Bruno Metzger gegenüber Radio SRF.

Passanten meldeten dann kurz vor Mitternacht eine Schlägerei mit rund 40 Personen im Industriegebiet von Mels. Die St. Galler Fans wurden zusätzlich von Anhängern eines slowenischen Fussballvereins unterstützt. Zehn Personen wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen und befragt. Vier slowenische Fans im Alter zwischen 21 und 25 Jahren sind noch in Polizeigewahrsam. Die beteiligten Schweizer wurden laut Polizei nach der Befragung wieder freigelassen.

Deine Meinung