Aktualisiert 28.08.2019 22:47

Einzug in die Champions LeagueYB-Gegner feiert auf Armee-Fahrzeug

Nach dem knappen Out sind die Young Boys niedergeschlagen – und müssen über eine Stunde im Teamcar warten. Vor dem Stadion spielen sich groteske Szenen ab.

von
mrm

Mit Pyros und auf einem Armee-Fahrzeug feiern die Spieler des serbischen Clubs das Weiterkommen gegen YB. (Video: Moritz Marthaler)

Es war bis vor dem Anstoss eine beeindruckende Ambiance gewesen, im Marakana-Stadion zwischen Roter Stern Belgrad und YB. Mit den ersten Spielminuten flachte die Stimmung ziemlich ab, die Stimmungsmacher des serbischen Clubs zeigten sich wenig mitreissend. Das änderte sich spätestens mit dem Schlusspfiff. Das 1:1 genügte den Gastgebern zum Einzug in die Gruppenphase der Champions League, und aus der lauen Belgrader Nacht brach die pure Ekstase aus.

Die Stimmung im Marakana vor Roter Stern-YB

Die Stimmung im Marakana vor Roter Stern-YB. Choreo beim Einlaufen

Die eindrückliche Stimmung im Marakana-Stadion vor dem Spiel Roter Stern Belgrad gegen YB. (Video: Moritz Marthaler)

Die meisten Belgrader Spieler erschienen gar nicht mehr zu den Interviews, sie feierten erst minutenlang mit den Fans im Stadion, später in den Strassen rund um den riesigen Bau. Vor dem Spiel am Dienstag provozierten die Fans offenbar vor allem Nachbar Kroatien, indem sie einen alten Kriegspanzer vor dem Stadion aufstellen liessen. Nach der Partie brachen dann einige Fans und ein Grossteil der Spieler auf einem Armeefahrzeug zu den Fans auf.

Ein groteskes Ausrufezeichen

In dichtem Pyrorauch fuhr der Army-Truck los, Spieler und Fans sangen und tanzten auf dem Dach, einer trug einen Armee-Helm, ein anderer brannte Feuerwerk ab. Der Truck rollte langsam durch die Fans, welche die Strasse säumten, dutzende Fackeln brannten, die zahlreich vertretene Polizei brauchte aber nicht einzugreifen. Es war ein groteskes, grosses Ausrufezeichen unter einen weitgehend friedlichen, enorm stimmungsvollen Fussballabend.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.