CL-Playoffs: YB mit einem Bein ausgeschieden
Aktualisiert

CL-PlayoffsYB mit einem Bein ausgeschieden

Im Playoff-Spiel gegen Mönchengladbach kann sich YB lange im Spiel halten. Ein Doppelschlag der Gäste bring dann die Wende.

von
ete
1 / 12
Mittwoch, 24. August 2016Aua, was war das für eine Klatsche: YB verliert auch das CL-Playoff-Rückspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Nach dem 1:3 im Hinspiel setzt es in Gladbach ein 1:6.

Mittwoch, 24. August 2016Aua, was war das für eine Klatsche: YB verliert auch das CL-Playoff-Rückspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Nach dem 1:3 im Hinspiel setzt es in Gladbach ein 1:6.

uwe Speck
Der Brasilianer Raffael ist der überragende Mann: Er schiesst drei Tore selber und bereitet zwei vor.

Der Brasilianer Raffael ist der überragende Mann: Er schiesst drei Tore selber und bereitet zwei vor.

epa/Manuel Lopez
Die drei weiteren Treffer erzielt der Belgier Thorgan Hazard.

Die drei weiteren Treffer erzielt der Belgier Thorgan Hazard.

FreshFocus/Claudio de Capitani

Die Gruppenphase der Champions League findet mit grosser Wahrscheinlichkeit ohne die Young Boys statt. Die Berner verlieren das Playoff-Hinspiel gegen Borussia Mönchengladbach 1:3. Es bedarf eines Fussball-Wunders, sollten die Young Boys am Mittwoch in einer Woche in Mönchengladbach doch noch den erstmaligen Einzug in die Champions-League-Gruppenphase feiern können.

Das Team von Adi Hütter musste sich dem Bundesliga-Vierten der letzten Saison vor heimischer Kulisse 1:3 geschlagen geben. Ein Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit sorgte dafür, dass die Gäste vom Niederrhein bereits nach den ersten 90 Minuten mit erheblichen Mehreinnahmen aus der Champions League planen können.

YB verliert gegen Gladbach 1:3

Scott Sutter äussert sich zur Niederlage gegen Gladbach. (16.8.2016)

Scott Sutter äussert sich zur Pleite gegen Gladbach. (Video: 20 Minuten)

YBs Sturmlauf gebremst

Das 1:2 durch André Hahn – aus Abseitsposition – fiel just in dem Moment, als die Young Boys immer besser ins Spiel fanden und ihrerseits dem zweiten Treffer nahe kamen. Ein Kopfball von Hoarau war wenige Minuten zuvor knapp am Pfosten vorbeigegangen. Miralem Sulejmani hatte in der 56. Minute den Führungstreffer von Raffael (11.) ausgeglichen. Das eine Tor dürfte für die Berner jedoch zu wenig sein. Im Borussia-Park müssen sie in der nächsten Woche mindestens drei Treffer erzielen.

Gladbach gewinnt gegen YB 3:1

Gladbach-Verteidiger Tony Jantschke zum Sieg in Bern und über seine hellseherischen Fähigkeiten. (16.8.2016)

Gladbach-Verteidiger Tony Jantschke zum Sieg in Bern. (Video: 20 Minuten)

Young Boys - Mönchengladbach 1:3 (0:1)

30'224 Zuschauer. - SR Rizzoli.

Tore: 11. Raffael (Hazard) 0:1. 56. Sulejmani 1:1. 67. Hahn (Stindl) 1:2. 69. Eigentor Rochat (Raffael) 1:3.

Young Boys: Mvogo; Sutter, Vilotic, Rochat, Lecjaks; Ravet, Gajic (73. Zakaria), Bertone, Sulejmani (86. Schick); Hoarau, Kubo (73. Frey).

Mönchengladbach: Sommer; Elvedi, Christensen, Jantschke; Traoré (79. Vestergaard), Strobl, Kramer, Wendt; Hazard (66. Hahn), Stindl (81. Johnson), Raffael.

Bemerkungen: YB ohne Von Bergen, Gerndt, Seferi, Sanogo, Joss, Benito (alle verletzt), Mönchengladbach ohne Schulz, Doucouré, Dominguez, Drmic (alle verletzt), Sow (nicht im Aufgebot).

Verwarnungen: 29. Traoré (Hands), 39. Rochat, 40. Hazard (beide Foul). (ete/sda)

Deine Meinung