Rückkehr in die Schweiz: YB schnappt sich Von Bergen
Aktualisiert

Rückkehr in die SchweizYB schnappt sich Von Bergen

Der Wechsel von Nati-Verteidiger Steve Von Bergen zu den Young Boys ist so gut wie fix. Die Berner und sein bisheriger Klub Palermo haben sich geeinigt.

von
pre

Steve Von Bergen liebäugelte seit geraumer Zeit mit einer Rückkehr in die Super League. Die Young Boys und der FC Basel waren in der Pole Position, nun haben die Berner das Rennen gemacht. Unter Vorbehalt der medizinischen Tests, die am Wochenende durchgeführt werden.

Geplant ist, dass der 30-jährige Nationalspieler nach seiner Rückkehr aus den Ferien am Wochenende einen Vertrag über fünf Jahre unterschreiben und dann zur Mannschaft ins Trainingslager nach Gstaad stossen wird. Läuft alles nach Plan, wird Steve von Bergen am Sonntag vor dem Testspiel zwischen YB und Servette in Gstaad um 16 Uhr den Medien präsentiert, teilt der Berner Super Ligist mit.

«Von Bergen war der Wunsch-Abwehrchef»

YB-Sportchef Fredy Bickel sagt, nach intensiven Verhandlungen sei es gelungen, mit Steve von Bergen und Palermo, bei dem der Neuenburger noch für weitere zwei Jahre unter Vertrag gestanden wäre, eine grundsätzliche Einigung zu erzielen. «Steve von Bergen war als Abwehrchef unser Wunschkandidat. Es ist nicht selbstverständlich, dass ein aktueller Schweizer Nationalspieler in diesem Alter vom Ausland in die Schweiz zurückkehrt. Umso mehr werden wir uns freuen, wenn alles unter Dach und Fach sein wird und wir eine weitere Leaderfigur in unserer Mannschaft haben werden.»

Steve von Bergen sagt, er sei zuversichtlich, dass der Transfer bis am Wochenende abgewickelt sein werde. Mit der Vertragsunterschrift werde er ein neues Kapitel in seiner Karriere aufschlagen. «YB hat sich sehr um mich bemüht. Ich würde mich sehr freuen, wenn alles klappt und ich bei den Young Boys in den nächsten Jahren eine wichtige Rolle einnehmen könnte.»

Deine Meinung