Heisser Flirt mit Besiktas: YB-Star Christian Fassnacht steht vor Abflug in die Türkei
Publiziert

Heisser Flirt mit BesiktasYB-Star Christian Fassnacht steht vor dem Abflug in die Türkei

Verlieren die Young Boys einen ihrer grössten Leistungsträger? Der türkische Spitzenclub Besiktas Istanbul möchte Nati-Spieler Christian Fassnacht an den Bosporus holen.

von
Tobias Wedermann
1 / 3
Ein Bild, das man in der kommenden Saison nicht mehr sieht? YB-Leistungsträger Christian Fassnacht steht vor einem Wechsel in die Türkei.

Ein Bild, das man in der kommenden Saison nicht mehr sieht? YB-Leistungsträger Christian Fassnacht steht vor einem Wechsel in die Türkei.

Urs Lindt/freshfocus
Laut Informationen von 20 Minuten ist der Transferpoker bereits in einer heissen Phase. Besiktas will Fassnacht und der YB-Star zeigt ebenfalls Interesse an einem Wechsel in die türkische Millionenstadt. 

Laut Informationen von 20 Minuten ist der Transferpoker bereits in einer heissen Phase. Besiktas will Fassnacht und der YB-Star zeigt ebenfalls Interesse an einem Wechsel in die türkische Millionenstadt. 

Getty Images
Aufgrund von mehreren Verletzungen verpasste Fassnacht in der abgelaufenen Saison 25 Pflichtspiele. Trotzdem erzielte er elf Tore und vier Assists. 

Aufgrund von mehreren Verletzungen verpasste Fassnacht in der abgelaufenen Saison 25 Pflichtspiele. Trotzdem erzielte er elf Tore und vier Assists. 

Claudio De Capitani/freshfocus

Darum gehts

Filip Ugrinic, Cedric Itten oder Donat Rrudhani – die Young Boys gehören mit ihren Neuzugängen zu den aktuellen Transfergewinnern der Super League. Nun droht aber der Abgang eines grossen Leistungsträgers und einer Identifikationsfigur: Christian Fassnacht ist vor dem Abflug in Richtung Türkei.

Der türkische Topclub Besiktas Istanbul will den 28-Jährigen in die türkische Millionenstadt locken. Laut Informationen von 20 Minuten ist der Wechselpoker um den Nationalspieler bereits in einer heissen Phase. Der Tabellensechste der abgelaufenen Süper Lig soll bereit sein, die von YB geforderten rund vier bis fünf Millionen Franken Ablösesumme für den Nati-Spieler zu bezahlen, der noch ein Jahr Vertrag hätte bei den Bernern. Wie 20 Minuten weiss, zeigt auch Fassnacht selbst Interesse an einem Wechsel in die Türkei und beschäftigt sich bereits intensiv mit Besiktas.

Nach Seuchenjahr zurück in die Nati?

Für den gebürtigen Zürcher wäre es der ersehnte Wechsel ins Ausland. Bereits vor einem Jahr stand Fassnacht kurz vor einem Transfer zu Werder Bremen. Nun also ein Topclub in der Türkei, wo sich der 28-Jährige zurück ins Schweizer Nationalteam spielen könnte für die WM. Die abgelaufene Saison war für Fassnacht eher ein Seuchenjahr. Aufgrund einer Gehirnerschütterung, Bänderverletzung, Sprunggelenksverletzung und Oberschenkelzerrung verpasste er 25 Pflichtspiele.

Trotzdem: Der offensive Mittelfeldspieler erzielte in 18 Super-League-Partien elf Tore und verbuchte vier Assists. Zuletzt trug er mit einem Tor und einem Assist zum 3:0-Sieg über GC bei Saisonanschluss bei – womöglich die bis auf weiteres letzten Fassnacht-Scorerpunkte im Dress von YB.  

My 20 Minuten

Deine Meinung

16 Kommentare