Super LeagueEiskalte Berner entscheiden Giganten-Duell für sich

YB dreht eine muntere Partie gegen den FCB in der zweiten Halbzeit und bleibt somit weiterhin ungeschlagen. Für Basel wäre aber deutlich mehr drin gelegen.

Young Boys
2 : 1
Basel
1 / 6
Basel eiskalt geduscht: Die Young Boys brauchen im Giganten-Duell nur wenig Chancen und schlagen den FCB 2:1.

Basel eiskalt geduscht: Die Young Boys brauchen im Giganten-Duell nur wenig Chancen und schlagen den FCB 2:1.

Bild: Freshfocus
Am Anfang scheint das auch zu funktionieren. Arthur Cabral bringt Basel vom Elfmeterpunkt in Führung.

Am Anfang scheint das auch zu funktionieren. Arthur Cabral bringt Basel vom Elfmeterpunkt in Führung.

Bild: Freshfocus
Es hätte sein Tag werden sollen: Heinz Lindner gibt für den FCB sein Debüt.

Es hätte sein Tag werden sollen: Heinz Lindner gibt für den FCB sein Debüt.

Bild: Freshfocus

Wenn sich die zwei besten Schweizer Mannschaften der letzten Jahre duellieren, hofft der Zuschauer auf ein gigantisches Spiel. Beim 2:1-Sieg der Young Boys gegen den FCB machen beide Teams zumindest in den ersten 45 Minuten beste Werbung für den Schweizer Fussball.

Die Anfangsphase im Wankdorf gehört klar den Gästen aus Basel. Der FCB setzt die Berner früh unter Druck und lässt ihnen kaum Luft zum Atmen. Das zahlt sich dann auch aus. Nach etwas mehr als 20 Minuten geht Pululu im Laufduell mit Hefti zu Boden und es gibt Elfmeter.

Arthur Cabral lässt es sich nicht nehmen. Er läuft an und schickt David von Ballmoos in die falsche Ecke. Anschliessend sieht alles nach einem zweiten Treffer für den FCB aus. Doch der Meister ist nicht umsonst seit fast zwei Jahren im eigenen Stadion unbesiegt.

Elia im Laufduell mit Klose

Von Ballmoos steht kurz vor der Pause nochmals im Mittelpunkt. Er schlägt einen weiten Ball, Cömert unterschätzt ihn und plötzlich steht mit Jean-Pierre Nsame, einer der gefährlichsten Angreifer der Super League, alleine vor Heinz Lindner. Ausgleich.

Die zweite Halbzeit ist dann schnell erzählt. Basel hat jegliche Tugenden aus Halbzeit eins in der Kabine gelassen und präsentiert sich wie ausgewechselt. Als Tim Klose dann in ein Laufduell mit Elia geschickt wird, kommt jede Hilfe für den neuen Basel-Verteidiger zu spät.

Elia trifft und entscheidet mit seinem Treffer das Spiel. Der FC Basel hat damit nach sechs Spielen nur sieben Punkte auf dem Konto. Anders die Berner. Sie thronen nun wieder von ganz oben und führen die Tabelle mit 15 Punkten an. (dho)

Telegramme:

Young Boys – Basel 2:1 (1:1)

SR San. – Tore: 22. Cabral (Foulpenalty) 0:1. 41. Nsame (Von Ballmoos) 1:1. 61. Elia (Nsame) 2:1.

Young Boys: Von Ballmoos; Hefti, Camara, Lustenberger, Garcia; Fassnacht (89. Zesiger), Sierro (67. Rieder), Aebischer, Sulejmani (67. Moumi Ngamaleu); Elia (77. Gaudino), Nsame (77. Siebatcheu).

Basel: Lindner; Padula (92. Van Wolfswinkel), Cömert, Klose, Jorge; Kasami, Frei; Zhegrova (66. Chiappetta), Stocker (77. Campo), Pululu (66. Von Moos); Cabral (92. Petretta).

Bemerkungen: Young Boys ohne Martins, Spielmann, Lauper, Petignat und Faivre (alle verletzt). Basel ohne Xhaka, Bunjaku, Zuffi, Marchand, Dimitriou (alle verletzt), Widmer, Nikolic und Van der Werff (alle krank/Quarantäne). Super-League-Debüt des 17-jährigen Carmine Chiappetta. Verwarnungen: 26. Sierro (Foul), 43. Pululu (Foul), 77. Cabral (Reklamieren).

Weitere Partie:

Luzern – Vaduz 1:1 (1:0)

Tabelle:

1. Young Boys 7/15. 2. Lugano 6/12. 3. St. Gallen 7/11. 4. Zürich 6/10. 5. Lausanne-Sport 5/8. 6. Basel 6/7. 7. Servette 4/4. 8. Sion 4/3. 9. Vaduz 6/3. 10. Luzern 7/3.

Deine Meinung

Das Spiel ist aus. YB behält seine weisse Weste und schlägt den FC Basel mit 2:1.

91'

Petretta und van Wolfswinkel ersetzten Moraes und Padula. Dieser Wechsel könnte eindeutig zu spät kommen, werden sich einige FCB-Fans denken.

90'

Vier Minuten werden nachgespielt. Genug Zeit also für den FCB.

89'

Seoane dreht an der Uhr und bringt Zesiger für Fassnacht.

88'

YB macht das souverän. Sie lassen den FCB praktisch nicht mehr vors Tor kommen und spielen weiter munter nach vorne.

87'

Basel steht extrem hoch und riskiert alles. Ein Konter wird wohl reichen, um dem FCB das Genick zu brechen.

83'

Tatsächlich kommt der FCB noch zu einer guten Abschlusschance. Fabian Frei wird schön im Rückraum bedient. Doch sein Schlenzer landet direkt in den Armen von von Ballmoos.

81'

Die letzten zehn Minuten laufen. Basel wird jetzt nochmal alles nach vorne werfen. Doch kommt das Aufbäumen vielleicht zu spät?

77'

Doppelwechsel bei YB. Nsame und Elia runter. Siebatcheu und Gaudino drauf. Damit sind beide Torschützen nun nicht mehr auf dem Platz.

77'

Cabral flucht und flucht. Fedayi San reicht das nun. Er zückt Gelb.

76'

Basel hat kaum Luft zu atmen. Es spielen nur die Gelb-Schwarzen. Bei Rotblau fehlt es an allem, was in der ersten Halbzeit da war.

74'

Noch gut 15 Minuten sind zu spielen. Die Young Boys investieren hier viel mehr und haben sich damit diese Führung verdient. Doch im Moment ist es nur ein Tor, was die beiden trennt. Die Messe ist noch nicht gelesen.

72'

Sforza nimmt seinen Kapitän runter und bringt für Stocker Samuele Campo.

71'

Ngamaleu bringt sich super ein. Jetzt drücken die Berner auf diese Vorentscheidung. Und da fehlt echt nicht mehr viel. Lindner merkt das und wird lauter. Falls das überhaupt geht...

69'

YB hat jetzt mehr vom Spiel. Die Basler haben im Vergleich zur ersten Hälfte deutlich nachgelassen. Das hat sich Sforza bestimmt anders vorgestellt!

66'

Beide Mannschaften wechseln doppelt. von Moos und Debütant Chiappetta ersetzen Pululu und Zhegrova.

Bei YB gehen Sierro und Sulejmani. Für sie kommen Rieder und Ngamaleu.

66'

Doch der Berner haut den Ball direkt in die Mauer. Da wäre mehr drin gelegen...

64'

Es macht sich Frust breit beim FCB. Verständlich, denn man hatte gesamthaft bestimmt mehr vom Spiel. Doch jetzt müssen die Basler aufpassen, denn Sulejmani kommt aus gut 20 Metern zu einer hervorragenden Freistossgelegenheit!

61'

2 : 1

Tor für YB!

Das Spiel ist gedreht. Klose muss in ein Laufduell mit Elia. Mehr brauch man dazu nicht sagen. Für Klose war es quasi ein Ding der Unmöglichkeit. Der Berner Stürmer erwischt den neuen Basel-Keeper Lindner dann in der langen Ecke.

60'

Jetzt hatten die Berner gar sehr viel Platz. Elia wird aber im letzten Moment am Abschluss gehindert. Moraes bringt noch ein Bein dazwischen.

128 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Erstaunter Leser

22.11.2020, 19:49

Giganten-Duell? YB hat gegen den FCB gespielt, fertig....

Bandit.T

22.11.2020, 18:22

Oh wie diend mer d'Auge ned weh, YB gwinne gseh.

August Raurica

22.11.2020, 18:03

Oh wie diend mer d'Auge weh, wenn i de FCB schutte gseh.