Aktualisiert

FussballYverdon-Präsident hört auch auf

Paul-André Cornu, Präsident des als Absteiger in die 1.Liga feststehenden Yverdon-Sport, will den Waadtländer Verein nach elf Jahren verlassen.

Cornu bestätigte eine entsprechende Meldung der Westschweizer Zeitung «24 heures».

Sobald ein geeigneter Nachfolger gefunden sei, werde er sich zurückziehen, erklärte Cornu. Definitiv ist dagegen jetzt schon, dass der aktuelle Trainer Vittorio Bevilacqua seinen Posten aufgeben wird. Der Tessiner hatte erst Anfang März die Aufgabe übernommen, Yverdon in der Challenge League zu halten. Der Verein lag schon damals sieben Punkte hinter dem rettenden 14. Platz zurück. Am vergangenen Wochenende wurde der Abstieg endgültig Tatsache. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.