Aktualisiert 06.07.2016 09:15

Marketing-JobZaklina arbeitet im Poledance-Business

Sie könnte Stangen ausreissen vor Freude: Seit kurzem hat Zaklina Djuricic einen neuen Job. Die Ex-Bachelorette vermarktet die Polefitness-Studios von Daniela Baumann.

von
Yves Schott
1 / 8
Zaklina freut sich, wieder einen Job zu haben. Und es ist nicht irgendeine Tätigkeit, die sie sich geangelt hat.

Zaklina freut sich, wieder einen Job zu haben. Und es ist nicht irgendeine Tätigkeit, die sie sich geangelt hat.

zVg
Die 29-jährige Aargauerin ist für das Marketing von Loft1, der Polefitness-Kette von Daniela Baumann, zuständig.

Die 29-jährige Aargauerin ist für das Marketing von Loft1, der Polefitness-Kette von Daniela Baumann, zuständig.

zVg
«Ich habe eine Weiterbildung in Marketing gemacht und würde das Gelernte jetzt gerne in die Praxis umsetzen», sagt die ehemalige Rosenkavalierin zu 20 Minuten.

«Ich habe eine Weiterbildung in Marketing gemacht und würde das Gelernte jetzt gerne in die Praxis umsetzen», sagt die ehemalige Rosenkavalierin zu 20 Minuten.

zVg

«Ich habe wieder einen Job. Und zwar im Büro», verriet Zaklina 20 Minuten vergangene Woche. Genaueres wollte sie nicht verraten. Jetzt ist klar: Die ehemalige Bachelorette, die bald mit ihrem Michael in eine gemeinsame Wohnung zieht, ist für das Marketing von Loft1, den bekannten Polefitness-Studios von Daniela Baumann, zuständig.

«Ich habe das noch nie gemacht. Ich bin mega aufgeregt, freue mich aber sehr», sagt die 29-Jährige. Die Inhaberin der Fitness-Kette hat sie bereits kennengelernt. «Daniela ist eine richtige Powerfrau. Ich habe Respekt vor dem, was sie alles schon auf die Beine gestellt hat.»

Wird Zaklina jetzt Poledance-Profi?

Auch Baumann findet Zaklina «sympathisch», obwohl sie die Show «Die Bachelorette» noch gar nie gesehen hat. «Es war mir zeitlich nicht möglich.» Dass jemand ihr Unternehmen vermarktet, der zuvor noch kaum auf diesem Gebiet gearbeitet hat, stört die 48-Jährige nicht: «Zaklina wird ja begleitet und unterstützt.»

Die Aargauerin jedenfalls fühlt sich in ihrem neuen Umfeld sehr wohl. Und könnte sich durchaus vorstellen, ihren Beruf zum Hobby zu machen. «Bis jetzt habe ich mich nie getraut, Poledance auszuprobieren. Vielleicht gehe ich jetzt einmal zu Daniela in eine Schnupperlektion.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.