Aktualisiert 28.05.2017 13:56

«Ich will nicht länger leiden»

Zaklina trennt sich am Telefon von ihrem Michi

Nach einem Jahr Beziehung ist Schluss: Ex-Bachelorette Zaklina Djuricic hat sich von Staffel-Gewinner Michael Schmied getrennt.

von
shy/fim
1 / 8
Frisch verliebt kamen Ex-Bachelorette Zaklina Djuricic und 2016er-Staffel-Gewinner Michael Schmied vor gut einem Jahr zum Interview mit 20 Minuten.

Frisch verliebt kamen Ex-Bachelorette Zaklina Djuricic und 2016er-Staffel-Gewinner Michael Schmied vor gut einem Jahr zum Interview mit 20 Minuten.

Custom Images
Solche Bilder sind nun definitiv Vergangenheit. Vor drei Monaten postete Michi noch dieses Bild auf Instagram und setzte den Hashtag #happy dazu. Da kriselte es beim Paar aber bereits. Zu 20 Minuten sagt Zaklina: «Es ist von Anfang an schwierig gewesen.»

Solche Bilder sind nun definitiv Vergangenheit. Vor drei Monaten postete Michi noch dieses Bild auf Instagram und setzte den Hashtag #happy dazu. Da kriselte es beim Paar aber bereits. Zu 20 Minuten sagt Zaklina: «Es ist von Anfang an schwierig gewesen.»

Instagram
Mit diesem Couch-Selfie bekräftigten die beiden im April nochmal, dass sie es gemeinsam versuchen wollen. Vergebens. «Ich will nicht länger leiden», sagt Zaklina.

Mit diesem Couch-Selfie bekräftigten die beiden im April nochmal, dass sie es gemeinsam versuchen wollen. Vergebens. «Ich will nicht länger leiden», sagt Zaklina.

Instagram

Seit Zaklina Djuricic (30) in der 2016er Staffel von «Die Bachelorette» ihre letzte Rose Michael Schmied (28) gegeben hat, waren die beiden ein Paar. Am Sonntag hat sie aber Schluss gemacht, wie Blick.ch schreibt.

«Ich habe mich heute am Telefon von Michi getrennt», wird sie von der Zeitung zitiert, «es gibt kein Zurück mehr.» Zaklina bestätigt gegenüber 20 Minuten die Trennung. Ausschlaggebend war offenbar Michaels Gefühlskälte. «Es ist von Anfang an schwierig gewesen. Ich bin sehr gefühlsbetont und er konnte mir das nicht zurückgeben», sagt die Zürcherin.

«Ich scheue keine Konfrontation»

Der Schritt fiel Zaklina nicht leicht. Sie sei traurig, weil sie lange dafür gekämpft habe, die Beziehung auf einen neuen Kurs zu bringen. «Ich habe nun einen Schlusstrich gezogen, weil ich mich entschieden habe, nicht länger zu leiden.»

Warum erfolgte die Aussprache per Telefon und nicht im persönlichen Gespräch? «Ich hätte es gern anders gehabt. Ich scheue keine Konfrontation.» Aber Michi war gemäss Zaklina offenbar nicht bereit zu einem Gespräch unter vier Augen. Auf Anfrage von 20 Minuten wollte sich ihr Ex nicht zur Trennung äussern.

Es kriselte schon länger

Trennungsgerüchte kamen in den vergangenen Monaten bei den beiden immer wieder auf – vor allem, weil Zaklina im März bei Michi ausgezogen war, nachdem sie nur sechs Monate zuvor zu ihm nach Sirnach (TG) zog.

Doch gegenüber 20 Minuten versicherte die letztjährige Bachelorette noch im April: «Es sieht im Moment auf jeden Fall besser aus für uns.» Rund eineinhalb Monate später ist klar: Die Beziehung war nicht mehr zu retten.

Da waren sie noch frisch verliebt: Zaklina und Michi im Liebesinterview mit 20 Minuten, unmittelbar nach dem Ende der «Bachelorette»-Staffel von 2016.

Fehler gefunden?Jetzt melden.