04.11.2020 19:39

Mehr GewinnZalando-Kunden schicken Kleider weniger zurück

Der Onlinehändler hat im dritten Quartal deutlich mehr verdient. Grund ist die Pandemie – und ein anderes Verhalten der Kunden.

Zalando boomt während der Coronakrise.

Zalando boomt während der Coronakrise.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Zalando hat im dritten Quartal ein Fünftel mehr Umsatz gemacht.

  • Auch der Gewinn legte klar zu.

  • Profitiert hat der Onlinehändler von der Pandemie.

  • Zudem schicken die Kunden weniger Päckli zurück.

Der Online-Modehändler Zalando ist dank steigender Bestellungen im Internet mitten in der Corona-Krise deutlich gewachsen. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um mehr als ein Fünftel auf 1,85 Milliarden Euro.

Das bereinigte Betriebsergebnis legte auf 118,2 Millionen Euro zu nach lediglich 6,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das Berliner Unternehmen am Mittwoch mit. Analysten hatten mit einem tieferen Gewinn gerechnet.

Neukunden dank Pandemie

Zalando profitiert von der zunehmenden Digitalisierung und der neuen Selbstverständlichkeit, Kleidung im Netz zu kaufen. Nach einem kurzen Dämpfer zum Ausbruch der Pandemie gewann das Unternehmen neue Kunden, die auch weniger Ware wieder zurückschickten, wodurch sich die hohen Retourenkosten reduzierten

Um Detailhändlern zu helfen und das eigene Angebot auszubauen, will Zalando im kommenden Jahr die Zahl der an die eigene Plattform angebundenen Geschäfte verdreifachen. Bis Ende des ersten Quartals 2021 würden für solche Partner keine Provisionen fällig.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
46 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Tom von Bern

05.11.2020, 11:36

Bin mir nicht sicher, ob dies der Grund ist. Neu wird ja die Rechnung und die Rücksendeetikette nicht mehr mitgeliefert. Somit wenn man keinen Drucker hat, kann man das auch so nicht mehr ausdrucken und wie von Zalando gewünscht, zurückschicken. Wird dann eher mühsahm ...

Chäshörnli

05.11.2020, 11:34

Tja, Pech für die anderen, überteuerten Geschäfte. Vieles nur noch Einheitsbrei und Bedienung entweder aufdringlich oder desinteressiert. Ist wie damals mit dem Einzug von Lidl und Aldi in der Schweiz. Lasst euch etwas anderes einfallen, als uns hier immer nur abzuzocken und werdet konkurrenzfähig. Geht auch ohne Kinderarbeit.

naja

05.11.2020, 11:05

Wegen Corona will man nicht mehr auf die Post gehen um es zurückzuschicken.