Abzock-Versuch: Zappa-Witwe scheitert mit Klage gegen Fanclub
Aktualisiert

Abzock-VersuchZappa-Witwe scheitert mit Klage gegen Fanclub

Das war wohl nichts: Die Witwe des vor knapp 15 Jahren gestorbenen Musikers Frank Zappa ist bei einem Rechtsstreit gegen einen deutschen Fanclub des Künstlers gescheitert.

Das Landgericht Düsseldorf wies ihre Klage um Markenrechte am 21. Januar ab, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte. Gail Zappa wollte dem Club verbieten, sein jährliches Musikfestival in Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern) «Zappanale» zu nennen. Auch die Festival-T-Shirts mit einem stilisierten Zappa-Bart als Logo sollten verboten werden.

Gail Zappa hatte argumentiert, ihre Rechte aus der Gemeinschaftswortmarke «Zappa» würden durch die Bezeichnung «Zappanale» verletzt. Die zuständige Zivilkammer befand jedoch, es sei der Klägerin nicht gelungen darzulegen, dass sie die Wortmarke in Deutschland überhaupt ernsthaft verwende. Dies wäre aber die Voraussetzung für den Erfolg einer markenrechtlichen Unterlassungsklage.

Auch Widerklage des Fanclubs gescheitert

Offen liess die Kammer dabei die Frage, ob die Bezeichnungen «Zappanale» und «Zappa» tatsächlich zu Verwechslungen führen können - und ob dem Beklagten möglicherweise ältere Rechte an der Bezeichnung «Zappanale» zustehen. Der Club darf überdies auch die Festival-T-Shirts mit einem stilisierten Zappa-Bart als Logo weiterhin vertreiben. Die Kammer wies den entsprechenden Unterlassungsantrag ab, weil sie das von dem Beklagten verwendete Zeichen nicht für verwechselbar mit der Marke der Klägerin hält.

Allerdings scheiterte auch eine Widerklage des Clubs, der die Gemeinschaftswortmarke «Zappa» wegen Nichtbenutzung für verfallen erklären lassen wollte, wie das Gericht mitteilte. Der Klägerin sei es zwar nicht gelungen, eine ernsthafte Benutzung der Klagemarke in Deutschland ausreichend darzulegen - wohl aber die Benutzung dieser Marke im englischsprachigen europäischen Ausland.

Frank Zappa galt als Underground-Musiker und war berühmt für seine provokanten Bühnenshows und Texte, die auch sexuelle Tabus aufbrachen. Er starb am 4. Dezember 1993 an Krebs. (dapd)

Deine Meinung