Blue Balls Festival: Zarte Lenka verzaubert Gäste
Aktualisiert

Blue Balls FestivalZarte Lenka verzaubert Gäste

Bis zum 30. Juli pilgern Musik-Fans zum Blue-Balls-Spektakel nach Luzern. Die Schweizer Promis kosteten die versprochen musikalischen Leckerbissen schon mal vor.

von
Bettina Bendiner

Die Veranstalter des Blue Balls-Festivals hatten vor dem Eröffnungsabend nur eine Sorge: Wird es regnen? Nein. Das Luzerner Musik-Spektakel stand unter einem guten Stern - die Sonne schien.

Nachwuchssängerin Lenka und Macy Gray eröffneten die elegante Konzert-Sause. Lenka mag Luzern: «Ich war heute auf dem Pilatus und habe Kühe und Geissen getroffen.» Auf der Bühne zeigte sich die quirlige Australierin in einem knappen Bustierkleid von ihren zarten Seite und sorgte für einen zauberhaften, musikalischen Eröffnungs-Knall. Doch im schicken Ambiente rund ums KKL muss kein zarter Promi-Fuss im Schlamm stecken bleiben wie an anderen Festivals. Dabei sind die meisten Stars und Sternchen ganz hartgesotten: «Ich fühl mich auch im Schlamm pudelwohl», so Eurovisions-Sängerin Anna Rossinelli. Auch Ex-MusicStar Fabienne Louves und ihr Freund Rafael Beutl kennen keine Berührungsängste. «Da muss man sich wenigstens nicht so benehmen.»

Lenka, das Gesicht des Blue Balls Festivals

Für Sänger Seven sind die wilden Zeiten vorbei: «Ich bin jetzt eher im bequemen Alter.» Auch Ex-Miss und Neu-Schlagersängerin Linda Fäh schätzt den Zauber hübscher VIP-Bühnen.

Für Montreux-Jazzfestival-Direktor Claude Nobs bedeutet das Blue Balls vor allem Erholung: «Nach 16 Tagen Montreux Festival, nach den vielen Partys - ich bin 75 Jahre alt und benehme mich wie ein Kind», sagt er fröhlich zu 20 Minuten Online.

Doch in einem sind sich alle einig: Nach Luzern kommen alle gern - wegen der Musik, der Stimmung oder dem schönen See-Panorama.

Deine Meinung