Zechpreller stürzen über Klippe
Aktualisiert

Zechpreller stürzen über Klippe

Zwei Männer aus Pennsylvania flüchteten aus einem Restaurant, weil sie die Rechnung nicht bezahlen wollten. Sie stürzten eine Klippe hinunter und mussten gerettet werden.

Es sollte ein Gratis-Dinner werden - doch zwei amerikanische Zechpreller hatten Glück, überhaupt mit dem Leben davonzukommen, wie der amerikanische Newsdienst «WNEP» am 23. Juni 2006 meldete. Sie assen in einem Restaurant auf einem Berg in Pennsylvania, doch als der Kellner ihnen die Rechnung brachte, verliessen sie das Lokal fluchtartig und rannten davon.

Weit kamen sie nicht: Vor lauter Aufregung achteten sie nicht auf das schwierige Gelände und stürzten eine Klippe hinunter. Es waren Dutzende von Helfern nötig, um die zwei Flüchtigen zu retten. Die zwei Zechpreller mussten mit zahlreichen Prellungen und Schnittwunden ins Spital eingeliefert werden. Ob gegen sie Anklage erhoben wird, ist noch nicht bekannt.

Deine Meinung