Aktualisiert

WM 2010Zehn Inter-Stars wollen mehr

Zehn Inter-Stars können ihr glorreiches Jahr mit dem WM-Titel krönen. Erstaunlich: Kein Italiener hat die Chance auf den vierten Pokal der Saison.

von
pbt
Der Brasilianer Julio Cesar könnte den vierten Pokal holen.

Der Brasilianer Julio Cesar könnte den vierten Pokal holen.

Drei Titel hat Inter diese Saison gewonnen: Die Champions League, die Meisterschaft und den Cup. Zehn Stars des offiziellen 25-Spieler-Kaders können nun in Südafrika mit dem WM-Titel dem erfolgreichen Jahr noch die Krone aufsetzen.

Die grössten Chancen haben wohl die Bra­silianer Julio Cesar, Maicon und Lucio. Auch für die Gauchos Walter Samuel und Diego Milito, den Helden und Doppeltorschützen des Champions-League-Finals, sind die Möglichkeiten vorhanden. Wohl bei drei Titeln bleiben wird es für Sulley Muntari (Ghana), Wesley Sneijder (Holland), Dejan Stankovic (Serbien) und Rene Krhin (Slowenien). Auch Samuel Eto'o wird kaum Weltmeister. Der Stürmerstar ist sich noch nicht sicher, ob er überhaupt teilnehmen will. In der Heimat Kamerun hat ihn der einstige Star Roger Milla kritisiert, er leiste Grosses für den Klub, aber noch nicht für das Nationalteam. «Ich habe noch ein paar Tage Zeit, darüber nachzudenken, aber wir werden ja sehen, ob meine Teilnahme wichtig ist. Ich brauche sie nicht für meine Karriere», zeigte sich Eto'o gekränkt. Der Verband reagierte auf die Boykott-Drohung umgehend und sicherte dem Captain die volle Unterstützung zu.

Internazionale Milano macht mit den WM-Fahrern seinem Namen alle Ehre. Aber: Kein Inter-Italiener schaffte es ins Team von Nationalcoach Lippi. (pbt/20 Minuten)

Deine Meinung