Traumhafte Bedingungen: Zehntausende auf Schweizer Skipisten
Aktualisiert

Traumhafte BedingungenZehntausende auf Schweizer Skipisten

In den Schweizer Skigebieten herrschen nach Weihnachten Traumbedingungen für Wintersportler. 12 000 Eintritte verzeichneten am Sonntag ­allein die Bergbahnen in Zermatt, 7000 waren es in Engelberg.

Traumhafte Bedingungen an Weihnachten – im Bild Crans-Montana.

Traumhafte Bedingungen an Weihnachten – im Bild Crans-Montana.

Die Tourismusverantwortlichen sind zufrieden mit den vergangenen Tagen: «Wir haben strahlenden Sonnenschein, gute Pistenbedingungen und angenehme Temperaturen. Wenn der Kurdirektor das Wetter machen würde, genauso würde es aussehen», sagt der Zermatter Kurdirektor Daniel Luggen.

Auch aus dem Engadin und dem Skigebiet Engelberg-Titlis heisst es: Pistenverhältnisse hervorragend. Doch leider ist das Ende der Prachtstage absehbar. «Dienstag und Mittwoch bleiben die Verhältnisse dank Hoch «Cora» sehr gut. Ab Donnerstag ist leider eine ­Kaltfront im Anzug», sagt der Meteorologe Ivo Sonderegger von MeteoNews.

Kleiner Trost: «Am Donnerstag dürfte es auch im Flachland ein paar Schneeflocken geben», so der Wetterexperte.

Alles zur kalten Jahreszeit auf 20 Minuten Online finden Sie hier:

Deine Meinung