Zehntausende beim Feuerzauber im Liestaler Stedtli
Aktualisiert

Zehntausende beim Feuerzauber im Liestaler Stedtli

Gestern Abend nach dem Fasnachtsumzug ging es im Stedtli zu Liestal archaisch zu und her.

Knapp neun Stunden vor dem Basler Morgestraich gab es Feuer, Flammen und heisse Gesichter: Wieder standen Zehntausende im Funkenregen der rund 200 Chienbäse und der riesigen Feuerwagen, die durch das enge Törli die schmale Hauptstrasse herunterkamen.

Der Chienbäse-Umzug am so genannten Füürsunntig ist ein mittelalterlicher Brauch und Teil der protestantischen Buurefasnacht, die am Wochenende im Baselbiet begonnen hat.

Deine Meinung