Aktualisiert 24.05.2007 13:56

Zeig niemals Knie - oder doch?

Was tun, wenn Männer plötzlich mit abgesägten Hosen dastehen? Die Einen freuts, die Anderen schauderts. 20minuten.ch will es aber wissen. Deshalb, Mobile Reporter, her mit den Bildern, von der grossen Beinfreiheit.

Die Temperaturen steigen, die Rocksäume der Damen ebenfalls. Recht so. Wie aber soll der schwitzende Mann sich kleiden? Darf er Shorts tragen? Der Frage wollen wir nachgehen. Schreiben Sie uns dazu Ihre Meinung und vor allem: Senden Sie uns ein Bild von sich (falls männlich), von ihrem kurz behosten Chef, Mitarbeiter, Partner. Erste Bilder zeigen wir in unserer

BILDSTRECKE

Ja beim Sport, nein im Büro

Die einhellige Meinung unter den feminininen Stil-Stalinistinnen auf der Redaktion lautet: Es gibt - abgesehen von allen sportlichen Aktivitäten - nur einen Ort, an den sich Männer in Shorts trauen dürfen: das Bett.

Absolut inakzeptabel sind Shorts an Männerbeinen im Büro - besonders, wenn sie mit Kurzarmhemden mit Krawatte und Sandalen mit Socken kombiniert sind. Handelt es sich beim Träger um den 16-jährigen Stift, darf ein Auge zugedrückt und mit dem anderen die strammen Wädli beäugt werden.

Kurz heisst nicht kühl

Wenn ein Mann jetzt argumentiert, dass ihm sonst zu warm wäre, irrt er sich. Leinen- oder leichte Baumwollhosen (lang!) sind genau so kühl wie keine Hosen. Und sehen vor allem besser aus.

Wieso? Seien wir ehrlich: Männerbeine sind einfach nicht so schön wie Frauenbeine. Dazu kommt, dass sich in der Männerbeinbehaarung Fuseln verfangen, oft in konträrer Farbe zum Haar. Das sieht sehr unschön und ungepflegt aus. Was uns zur nächsten Frage bringt.

Rasieren oder nicht?

Für alle unbelehrbaren Kurzhosenträger stellt sich diesen Sommer die Frage: Soll ich meine Beine rasieren? Wir tendieren zum naturbelassenen Schienbein. Denn Sie werden sich nie so oft rasieren, wie es die Ästhetik erfordert. Und Stoppeln an den Waden will niemand sehen oder spüren. Ein weiterer Grund, der für das Naturbelassene steht: Ihre Partnerin und deren Beine haben Vorrang, wenn es um die Badezimmerbenützung geht.

Welcher Schuh?

Hat unser Stilgericht Sie bis jetzt noch nicht überzeugt und Sie stehen trotzdem in kurzen Hosen da, gibt es wenigstens für die Schuhwahl eine einfache Regel: Schuhe und Shorts vertragen sich nicht. Zu kurzen Hosen dürfen nur Sandalen (ohne Socken!!!) oder, im äussersten Notfall und bei schweissfreiem Fuss, Turnschuhe getragen werden. Auch diese ohne Socken, allenfalls mit Füsslingen (aber bitte ohne hinten herausguckenden Pompon!)

Füsse sprechen Bände

Wenn Sie unbedingt Shorts tragen wollen, denken Sie daran: Es geht nicht nur um die Wadenlänge zwischen Knie und Knöchel, genau so wichtig, wenn nicht noch wichtiger, sind Ihre Füsse. Hornhaut, schmutzige oder abgenagte Zehennägel, eingerissene Häutchen - Sie merkens ja selber, das geht alles überhaupt nicht! Pflegen Sie also Ihre Füsse, bevor Sie deren Anblick anderen zumuten.

Wie mutig sind Sie?

Sie tragen Shorts und sind mutig genug, uns ein Bild davon zu senden? Die Shorts-Stil-Jury wird es sich ansehen und - lobend oder beratend - kommentieren. Wagen Sie es und schicken Sie uns noch heute Ihr Shorts-Bild. Wie das geht, erfahren Sie in der Info-Box rechts.

Ihre Meinung

Ebenfalls interessiert uns Ihre Meinung zum Thema. Sollen Männer kurze Hosen tragen dürfen? Unter welchen Umständen? Wie kurz darf das Beinkleid sein? Ihre Meinung gehört ins TalkBack.

lue, 20minuten.ch

Upload

Swisscom/Sunrise: MMS mit Stichwort SHORTS an 2020 (CHF 0.70)

Orange: MMS mit Stichwort SHORTS an 079 375 87 39 (CHF 0.70)

Per Internet: Upload

Vergessen Sie nicht, Ihren Namen und Ihr Alter anzugeben. Und verraten Sie uns etwas über Ihre Shorttragegewohnheiten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.