Aus im Europa-League-ViertelfinalLethargische Basler unterliegen Schachtar Donezk deutlich

Nach frühem Rückstand verabschiedet sich der FCB mit einer 1:4-Niederlage aus Europa. Im Halbfinal steht neben Donezk auch Sevilla, das gegen Wolverhampton siegt.

Basel
1 : 4
Schachtar Donezk
Unheil nimmt seinen Lauf

Junior Moraes trifft zur frühen Führung für Schachtar Donezk.

(Video: SRF)

Rund 470 Minuten war der FC Basel in der Europa League ohne Gegentor geblieben. Doch diese Serie endete in Gelsenkirchen im Viertelfinal der Europa League gegen Schachtar Donezk bereits in der 2. Minute. Nach einem Corner von Marlos segelt Djordje Nikolic am Ball vorbei und im Rücken von Fabian Frei köpfelt Junior Moraes den Ball zum 1:0 ins Tor. Den frühen Schock können die Basler in der Folge nie ganz ablegen und verlieren in der Höhe verdient 1:4.

Brasilianer tanzen Basler aus

Immer wieder können sich die Spieler des ukrainischen Meisters mit Leichtigkeit durchs Mittelfeld spielen und die Reihen des Gegners überwinden, lassen Ball und Gegenspieler laufen. Die quirligen Moraes und Marlos sind beim 2:0 (22.) erneut beteiligt - Captain Frei sieht erneut unglücklich aus, als er den Schuss von Tiason unhaltbar für Nikolic ins eigene Tor ablenkt.

Tiason trifft zum 2:0

Schachtar baut die Führung aus, Fabian Frei lenkt den Schuss ins eigene Tor. (Video: SRF)

Doch dem Goalie, der in Abwesenheit von Jonas Omlin sein erstes Spiel als eigentliche Nummer 1 bestreitet, haben es die Basler zu verdanken, dass es nach 45 Minuten nur 0:2 steht - zweimal hält er seine Farben mit Glanzparaden im Spiel, einmal rettet die Latte.

Kein Ertrag trotz Leistungssteigerung

Nach der Pause überlassen die Ukrainer dem Team von Marcel Koller den Ball. Doch es dauert bis zur 66. Minute, als Arthur Cabral die beste Chance der Basler vorfindet und sein Lupfer zwar über Pyatov, aber auch über das Tor hinweg segelt. Basel spielt bemüht, verstrickt sich aber in Lamentieren und Schiedsrichterdiskussionen. Der Foulpenalty zum 3:0 durch Alan Patrick (75.) bringt den Favoriten endgültig auf die Siegerstrasse und lässt den europäischen Traum der Basler platzen. In der Nachspielzeit gelingt Ricky van Wolfswinkel auf Vorlage von Samuele Campo immerhin noch der Ehrentreffer.

3:0 für Donezk

Donezk - Basel (Video: SRF)

Trotz des Aus zeigte sich Valentin Stocker nach Spielschluss nicht enttäuscht: «Wir wussten, dass wir einen super Tag und Schachtar einen schlechten brauchte, um etwas erreichen zu können. Donezk hat eine sehr abgeklärte Leistung gebracht. Wir konnten nicht mithalten und kamen nicht zu vielen Chancen.» Trotzdem sei er stolz auf die Mannschaft und das, was sie in dieser Kampagne abgeliefert habe.

4:0 für Donezk

Donezk - Basel (Video: SRF)

Während es für die Basler in zwei Wochen am 25. August mit dem Cup-Halbfinal gegen den FC Winterthur weitergeht, trifft Donezk im Halbfinal des Finalturniers der Europa League auf Inter Mailand. (erh)

Ocampos rettet Sevilla vor Verlängerung

Ebenfalls den Halbfinal erreichte Sevilla nach einem 1:0-Sieg gegen die Wolverhampton Wanderers und trifft dort auf Manchester United.

Sevilla nach 1:0-Sieg im EL-Halbfinal

Die Spanier gewinnen den die Wolverhampton Wanderers dank eines späten Tors und treffen im Halbfinal des Europa-League-Finalturniers auf Manchester United. (Video: Teleclub)

In Duisburg suchten beide Teams früh den Weg nach vorne. In einer engagiert und offensiv geführten Anfangsphase hatten die Wolves mit einem Penalty die grosse Chance zur Führung, die Bounou aber vereitelte. Zuvor war Adama Traoré im Strafraum von Diego Carlos gefoult worden. Die Rettungstat des Goalies schien die Spieler des spanischens Clubs, der zusammen mit Atlético Madrid Rekordgewinner der Europa League ist, zusätzlich anzustacheln.

Wenig Chancen

Sevilla erspielte sich ein klares Übergewicht im Mittelfeld, dominierte die Partie, kam aber nur zu wenigen wirklich klaren Torchancen. Youssef En-Nesyri mit einer Einzelaktion (62.) und Jules Koundé (66.) per Kopf hatten noch die besten Gelegenheiten, Routinier Éver Banega scheiterte zudem mit einem schönen Freistoss an Wolves-Goalie-Rui Patrício (77.).

Alles deutete auf eine Verlängerung hin, doch auf Sevillas besten Torschützen in der vergangenen Primera-División-Saison war Verlass: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld sorgte Ocampos per Kopf für den verdienten Sieg der Andalusier. (dpa)

Telegramme:

Schachtar Donezk – Basel 4:1 (2:0)

Gelsenkirchen. – Keine Zuschauer. – SR Oliver (ENG).

Tore: 2. Junior Morães (Marlos) 1:0. 22. Taison (Marlos) 2:0. 75. Alan Patrick (Foulpenalty) 3:0. 88. Dodo (Teté) 4:0. 92. Van Wolfswinkel (Campo) 4:1.

Schachtar Donezk: Pjatow; Dodo, Krywzow, Bondar, Matwijenko; Marcos Antonio (85. Maycon), Stepanenko, Alan Patrick (78. Kowalenko); Marlos (72. Solomon), Taison (85. Teté); Junior Morães (85. Fernando).

Basel: Nikolic; Widmer, Van der Werff (73. Ramires), Alderete, Petretta; Frei, Xhaka (60. Marchand); Pululu, Campo, Stocker (73. Van Wolfswinkel); Cabral (73. Ademi).

Bemerkungen: Schachtar Donezk ohne Chotscholawa (gesperrt) und Ismaily (verletzt), Basel ohne Cömert (gesperrt), Omlin (nicht im Aufgebot), Zuffi, Ramires (beide verletzt) und Oberlin (nicht spielberechtigt). 60. Xhaka verletzt ausgeschieden. 40. Lattenschuss Marcos Antonio. Verwarnungen: 26. Frei (Foul), 52. Alan Patrick (Foul), 64. Cabral (Unsportlichkeit), 87. Bondar (Foul).

Wolverhampton Wanderers – FC Sevilla 0:1 (0:0)

Duisburg. – SR Orsato (ITA). – Tor: 88. Ocampos 0:1.

Bemerkungen: 13. Raul Jimenez (Wolverhampton) scheitert mit Foulpenalty.

Deine Meinung

Der FC Basel verabschiedet sich mit einer 1:4-Niederlage gegen Schachtar Donezk aus der Europa League.

92'

1 : 4

Ricky van Wolfswinkel mit dem Ehrentreffer für den FC Basel. Resultatkosmetik - mehr nicht.

88'

0 : 4

Dodo erhöht noch einmal für Schachtar! Der Treffer wird aber noch überprüft. Jedoch wird der Treffer des Brasilianers am Ende gegeben.

87'

Valeriy Bondar mit einem rüden Foul. Der Schiedsrichter zeigt ihm die gelbe Karte.

85'

Auch Schachtar wechselt dreimal. Drei Brasilianer gehen und drei Brasilianer warten draussen:

Ein: Tete / Aus: Taison

Ein: Fernando / Aus: Moraes

Ein: Maicon / Aus: Antonio

78'

Wechsel bei Schachtar: Viktor Kovalenko kommt für Alan Patrick.

75'

0 : 3

Alan Patrick verwertet den Elfmeter! Nikolic hat zwar die Ecke geahnt. Doch der Schuss war zu hoch und so muss er sich geschlagen geben. Basel gerät nun noch ärger ins Hintertreffen.

74'

Penalty für Schachtar

Marchand stellt Taison das Bein. Dieser fällt und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt.

73'

Marcel Koller wirft noch einmal alles nach vorne und vollzieht einen Dreierwechsel:

Ein: Kemal Ademi / Aus: A. Cabral

Ein: Ramires / Aus: Van der Werff

Ein: Ricky van Wolfswinkel / Aus: Valentin Stocker

72'

Zwei Wechsel bei Schachtar Donezk: Fernando ersetzt Dodô und Manor Solomon neu für den auffälligen Marlos im Spiel.

70'

Konter Schachtar

Eine Überzahlsituation wird von Alderete unterbunden. Schachtar wird nun vermehrt mit Kontern gefährlich.

66'

Lupfer von Cabral

Der Brasilianer erläuft einen Ball. Pyatov kommt aus seinem Kasten. Cabral versucht den Ball dann über den ukrainischen Schlussmann zu lupfen. Der Ball landet aber neben dem Tor. Beste Basler Chance der Partie.

63'

Cabral wirkt frustiert und lässt seinem Missmut freien Lauf. Dafür sieht der brasilianische Tank die gelbe Karte.

62'

Basler fordern Penalty

Dodô erwischt Pululu im Strafraum. Vorerst zeigt der Schiedsrichter nicht auf den Punkt. Die Szene wird nun aber vom VAR überprüft. Dennoch kein Elfmeter für den FC Basel.

60'

Für Taulant Xhaka geht es nicht weiter. Yannick Marchand steht neu für ihn auf dem Feld. Grosses Erbe für den Basler-Youngster, der vor kurzem seinen ersten Profivertrag unterschrieben hat.

58'

Konter Schachtar

Pululu kann Marlos nur mit einem Foul an der Grundlinie stoppen. Zu ungestüm sein Einsteigen in dieser Aktion. Gefährliche Freistossposition für die Ukrainer. Nikolic hält den Kopfball von Serhiy Kryvtsov sicher.

56'

Xhaka am Boden

Moraes kommt mit seiner Grätsche gegen den Basler zu spät. Xhaka krümmt sich am Boden. Nach kurzer Pflege geht es für den Mittelfeld-Terrier weiter.

52'

Alan Patrick kommt gegen den anstürmenden Pululu zu spät und sieht zu Recht den gelben Karton. Nach Fabian Frei ist nun auch er vorbelastet.

50'

Pyatov fängt Ball locker

Zuerst fischt Pyatov eine ungenaue Widmer-Flanke aus der Luft. Danach fällt Cabral oim Strafraum. Er wurde vom Schachtar-Verteidiger aber nur aus dem Gleichgewicht gebracht. Der Brasilianer reklamiert kurz und trabt dann trotzig zurück. Eine nächste Flanke findet erneut nur die Fäuste von Pyatov. Basel weiter zu ungenau.

Offside Schachtar

Mykola Matviyenko steht im Abseits. Sein Flachschuss hätte das Tor aber ohnehin verfehlt.

244 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

GuillaumeTell

12.08.2020, 10:04

Basels gestrige Leistung passt hervorrgend zu ihrem Präsidenten!

Fairerweise

12.08.2020, 07:41

Basel hätte auch einen Penalty bekommen sollen, wenn es gerecht gelaufen wäre.

Ländu Norris Junior

12.08.2020, 07:37

Basel hat gestern stark gespielt. Noch etwas besser und sie hätten 3 Chancen gehabt.