Hüllenlos: Zeigt dieses Nacktfoto Hitlers grosse Liebe?

Aktualisiert

HüllenlosZeigt dieses Nacktfoto Hitlers grosse Liebe?

Der Österreicher Bernhard S. sammelt Andenken aus der NS-Zeit. Kürzlich ist er auf Nacktaufnahmen gestossen, die Eva Braun zeigen sollen.

von
heute.at/fee
1 / 4
Splitternackt steht die Frau am Ufer eines Sees, ein Lächeln auf dem von der Kamera weggedrehten Gesicht - handelt es sich um Eva Braun, die Geliebte von Adolf Hitler?

Splitternackt steht die Frau am Ufer eines Sees, ein Lächeln auf dem von der Kamera weggedrehten Gesicht - handelt es sich um Eva Braun, die Geliebte von Adolf Hitler?

BILD
Der österreichische Sammler Bernhard S. ist davon fest überzeugt: «Ich habe alle Bilder von Eva Braun studiert, die ich finden konnte. Ich meine, man kann eindeutig erkennen, dass sie es ist.»

Der österreichische Sammler Bernhard S. ist davon fest überzeugt: «Ich habe alle Bilder von Eva Braun studiert, die ich finden konnte. Ich meine, man kann eindeutig erkennen, dass sie es ist.»

Keystone/AP/str
Auch die Notiz auf der Rückseite des Bildes scheint seine Vermutung zu stützen. Dort steht: «Am einsamen Strand am Wolfgangsee. August 1943.» Ganz in der Nähe, im Berghof auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden soll das Paar viel Zeit verbracht haben.

Auch die Notiz auf der Rückseite des Bildes scheint seine Vermutung zu stützen. Dort steht: «Am einsamen Strand am Wolfgangsee. August 1943.» Ganz in der Nähe, im Berghof auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden soll das Paar viel Zeit verbracht haben.

Keystone/AP/str

Eine junge Frau ist zu sehen, die splitternackt in der Sonne vor grünen Büschen posiert, die Arme in die Luft gestreckt. Das Gesicht ist von der Seite deutlich zu erkennen.

Auf der Rückseite des Fotos ist zu lesen: «Am einsamen Strand am Wolfgangsee. August 1943.» Die Frau soll Hitlers Ehefrau Eva Braun zeigen.

Auf einem zweiten Foto sieht man die Frau von hinten, ihr Allerwertester prangt dem Betrachter entgegen. Auf der Rückseite dieses Fotos steht: «Ein Schnappschuss. Herrlicher Tag am Schwarzensee.» Am Seeufer liegt ein weisser Schuh, der laut Experten tatsächlich von Frau Braun getragen wurde, wenn sie Ausflüge in die Natur machte.

Sexy Zeitzeugnis oder nicht?

Sammler Bernhard S. beteuert gegenüber Bild.de, er habe die Fotos von dem Tandler Stefan Kreuzmayr in Salzburg gekauft: «Ich habe alle Bilder von Eva Braun studiert, die ich finden konnte. Ich meine, man kann eindeutig erkennen, dass sie es ist.» Laut Kreuzmayer soll kürzlich eine Frau in sein Geschäft gekommen sein, die einen Karton voller Fotos mit sich trug, die aus einem Nachlass stammen. Sie habe die Bilder auf ihrem Dachboden entdeckt.

Die renommierte Eva-Braun-Biographin Heike Görtemaker glaubt nicht, dass es sich bei dieser Frau um Eva Braun handelt: «Zu 99,9 Prozent Wahrscheinlichkeit kann ich sagen, dass das nicht Eva Braun ist – auch vom Profil her nicht. Ich habe Hunderte Bilder von Eva Braun gesehen. Es ist wirklich abenteuerlich, womit dubiose Händler versuchen, Geld zu machen. Es wird ja im Internet sogar Unterwäsche von Eva Braun angeboten – so viel Wäsche, wie sie nie besessen haben kann.»

Deine Meinung