Aktualisiert 26.01.2019 15:17

Slalom KitzbühelZenhäusern geschlagen, Noël gewinnt

Clement Noel gewinnt den Slalom von Kitzbühel vor Hirscher und Pinturault. Zenhäusern fällt nach Bestzeit im ersten Lauf auf Rang sechs zurück.

1 / 5
Erneuter Sieg: Clement Noel gewinnt wie schon in der Vorwoche in Wengen auch den Slalom in Kitzbühel.

Erneuter Sieg: Clement Noel gewinnt wie schon in der Vorwoche in Wengen auch den Slalom in Kitzbühel.

AFP/JOE KLAMAR
Marcel Hirscher legt einen starken zweiten Durchgang hin und verbessert sich von Platz neun auf den zweiten Rang.

Marcel Hirscher legt einen starken zweiten Durchgang hin und verbessert sich von Platz neun auf den zweiten Rang.

AFP/JOE KLAMAR
Alexis Pinturault komplettiert das Podest auf dem dritten Platz.

Alexis Pinturault komplettiert das Podest auf dem dritten Platz.

AFP/HERBERT NEUBAUER

Ramon Zenhäusern kann seine erste Bestzeit nach einem ersten Lauf nicht zum Sieg nutzen. Der Walliser fällt im Weltcup-Slalom von Kitzbühel noch auf Platz 6 zurück. Der Sieg ging wie schon in der Vorwoche in Wengen an den Franzosen Clément Noël, der nach dem ersten Lauf noch 12 Hundertstel hinter Zenhäusern auf Platz 2 gelegen hatte. Noël siegte 0,29 Sekunden vor dem Österreicher Marcel Hirscher. Dritter wurde mit Alexis Pinturault ein weiterer Franzose.

Zenhäusern führt in Kitzbühel sensationell

Video: SRF

Der erste Lauf von Ramon Zenhäusern. (Quelle: SRF)

Erstmals in seiner Karriere hatte Ramon Zenhäusern nach dem ersten Lauf eines Weltcup-Slaloms das Klassement angeführt. Doch der zweite Durchgang gelang dem 26-jährigen Visper nicht mehr so gut wie der erste. Es schlichen sich einige Hacker in die Fahrt des Olympia-Zweiten.

So verpasste Zenhäusern einen historischen Sieg. Es wäre in Kitzbühel der erst zweite eines Schweizers gewesen - nach Dumeng Giovanoli vor 51 Jahren. Auch den Platz auf dem Podium musste Zenhäusern den anderen überlassen. Erst ein einziges Mal, im März des Vorwinters, hat es der Zwei-Meter-Mann als Dritter in Kranjska Gora in die Top 3 geschafft.

Hirscher mit Bestzeit im zweiten Lauf

Der Sieg ging an den wie Zenhäusern grossgewachsenen Clément Noël. Der erst 21-jährige Franzose doppelte nach seinem Erfolg in Wengen gleich nach. Letzten Winter war er ebenfalls in Kitzbühel als Achter erstmals in die Top 10 gefahren. Hirscher realisierte im zweiten Lauf souveräne Bestzeit. Der Topfavorit hatte bereits im ersten Durchgang zu viel Zeit eingebüsst. Als Neunter lag er bei Halbzeit 88 Hundertstel hinter Zenhäusern.

Daniel Yule, der Vorjahres-Dritte in Kitzbühel, belegte Platz 18. Der 23-jährige Bündner Sandro Simonet, mit Nummer 45 gestartet und Zehnter bei Halbzeit, fiel nach einem schweren Patzer auf Platz 25 zurück. Loïc Meillard schied im zweiten Lauf aus.

(sda/sda)

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.