Aktualisiert 26.12.2018 09:07

Sport kompakt

Zenhäusern kann vielleicht schon bald wieder starten

Rapid-Fans veräppeln Wiener Polizei +++ Ambri-Verteidiger fällt längere Zeit aus +++ Mchitarjan fehlt Arsenal +++ Favre traut Ex-Club einiges zu +++ EHC Biel rüstet mit Cunti auf +++

von
sda/red
1 / 18
Ramon Zenhäusern kann auf ein baldiges Comeback hoffen. Der 26-jährige Walliser wurde am Montag an der Uniklinik Balgrist in Zürich erfolgreich am Daumen operiert. Bei normalem Heilungsverlauf dürfte der Olympia-Zweite im Slalom von Pyeongchang bereits am City-Event am 1. Januar in Oslo wieder am Start stehen.Zenhäusern hatte sich Mitte Dezember im Training in Italien am linken Daumen verletzt und sich dabei einen knöchernen Abriss des inneren Seitenbandes am Daumengrundgelenk zugezogen.

Ramon Zenhäusern kann auf ein baldiges Comeback hoffen. Der 26-jährige Walliser wurde am Montag an der Uniklinik Balgrist in Zürich erfolgreich am Daumen operiert. Bei normalem Heilungsverlauf dürfte der Olympia-Zweite im Slalom von Pyeongchang bereits am City-Event am 1. Januar in Oslo wieder am Start stehen.Zenhäusern hatte sich Mitte Dezember im Training in Italien am linken Daumen verletzt und sich dabei einen knöchernen Abriss des inneren Seitenbandes am Daumengrundgelenk zugezogen.

kein Anbieter/Stanko Gruden/Getty Images
Kurz vor Weihnachten bewies der aktive Anhang des SK Rapid Wien Anstand und zeigte sich für einen guten Zweck spendierfreudig, wie «heute.at» berichtet. Stolze 1312 Euro wurden gesammelt und dem Ö3-Weihnachtswunder übergeben. Gleichzeitig wünschte man sich den Reggae-Klassiker «I Shot The Sheriff» in der Version von Eric Clapton, den Ö3 auch gern spielte.

Kurz vor Weihnachten bewies der aktive Anhang des SK Rapid Wien Anstand und zeigte sich für einen guten Zweck spendierfreudig, wie «heute.at» berichtet. Stolze 1312 Euro wurden gesammelt und dem Ö3-Weihnachtswunder übergeben. Gleichzeitig wünschte man sich den Reggae-Klassiker «I Shot The Sheriff» in der Version von Eric Clapton, den Ö3 auch gern spielte.

kein Anbieter/EPA/Florian Schroetter
Ambri-Piotta muss mehrere Wochen auf Verteidiger Christian Pinana (2.v.l.) verzichten. Der 21-Jährige zog sich am Samstag im Meisterschaftsspiel gegen Bern (4:1) erneut eine Luxation der rechten Schulter zu, nachdem er bereits im Oktober dieselbe Verletzung erlitten hatte. Nach weiteren medizinischen Untersuchungen in den nächsten Tagen wird entschieden, ob Pinana operiert werden muss.

Ambri-Piotta muss mehrere Wochen auf Verteidiger Christian Pinana (2.v.l.) verzichten. Der 21-Jährige zog sich am Samstag im Meisterschaftsspiel gegen Bern (4:1) erneut eine Luxation der rechten Schulter zu, nachdem er bereits im Oktober dieselbe Verletzung erlitten hatte. Nach weiteren medizinischen Untersuchungen in den nächsten Tagen wird entschieden, ob Pinana operiert werden muss.

Keystone/Gabriele Putzu

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.