02.01.2015 12:27

Ausblick auf 2015Zentralschweiz steht vor einem turbulenten Jahr

Wahlkampf in Luzern, Abstiegs- und Aufstiegskampf im Fussball, Jahrhundertpojekt in Zug: 2015 fallen in der Innerschweiz wichtige Entscheide. Zudem gibts eine Riesenfete.

von
mme
1 / 4
2015 fallen in der Zentralschweiz wegweisende Entscheide. Die Zuger werden über ein Jahrhunderprojekt abstimmen: Den Stadttunnel. Er soll die Stadt vom Verkehr befreien, wie etwa hier im Bereich der Vorstadt.

2015 fallen in der Zentralschweiz wegweisende Entscheide. Die Zuger werden über ein Jahrhunderprojekt abstimmen: Den Stadttunnel. Er soll die Stadt vom Verkehr befreien, wie etwa hier im Bereich der Vorstadt.

Kanton Zug
In Luzern wird gewählt: Welche Regierungsräte dürfen hier einziehen? Auch das Kantonsparlament wird neu bestellt.

In Luzern wird gewählt: Welche Regierungsräte dürfen hier einziehen? Auch das Kantonsparlament wird neu bestellt.

Keystone/urs Flueeler
Für den FCL geht es um die Wurst: Kann der Abstieg vermieden werden?

Für den FCL geht es um die Wurst: Kann der Abstieg vermieden werden?

Keystone/Steffen Schmidt

Wie sieht die Stadt Zug in Zukunft aus? Das entscheiden die Zuger an einer kantonalen Abstimmung, die voraussichtlich am 14. Juni 2015 stattfindet – an die Urne kommt dann der Stadttunnel, der als Jahrhundertprojekt gilt. Für annähernd 1 Milliarde Franken soll die Stadt dank des Tunnels vom Verkehr entlastet und die Innenstadt damit völlig neu gestaltet werden, etwa mit einer Flaniermeile am See. Damit stellen die Zuger Wahlberechtigten die Weichen für ihre Kinder: Frühstmöglicher Baubeginn ist laut der Website des Kantons im Jahr 2022, frühstmögliche Eröffnung 2028.

Wahlkampf in Luzern

Schon etwas früher Auswirkung hat ein weiterer wichtiger Urnengang, der am 29. März im Kanton Luzern ansteht: Dann findet die Neuwahl des Kantons- und des Regierungsrates statt. In der Regierung kommt es auf jeden Fall zu einer neuen Zusammensetzung: Yvonne Schärli (SP) tritt zurück. Ihren Sitz will die SP mit Parteipräsidentin und Kantonsrätin Felicitas Zopfi verteidigen. Zwei Parteien, die aktuell nicht in der Regierung vertreten sind, wollen ebenfalls Sitze erobern: Die SVP mit dem Krienser Gemeinderat Paul Winiker, die Grünen mit Kantonsrat Michael Töngi. Von den Bisherigen kandidieren Reto Wyss und Guido Graf (CVP) sowie Robert Küng (FDP) und Marcel Schwerzmann (parteilos). Der Wahlkampf wird wohl in Bälde do richtig entflammen.

Abstiegskampf beim FCL

Gekämpft wird 2015 auch auf den Zentralschweizer Fussballplätzen – auch hier werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Allen voran beim FCL: Er steckt im Abstiegskampf. Bis Ende Mai werden die Fans wissen, ob sich der FCL aus dem Abstiegssumpf befreien konnte. Viel besser siehts beim SC Kriens und bei Zug 94 aus: Sie belegen in dieser Reihenfolge die Plätze eins und zwei in der 1. Liga Classic, haben also Chancen in die 1. Liga Promotion aufzusteigen. Bei Zug soll diese Liga noch lange nicht Endstation sein: Gemäss dem «Apollo-Projekt» soll der Verein in die Super League.

Gästival: Einjährige Feier in der ganzen Zentralschweiz

2015 wird in der Zentralschweiz auch eine aussergewöhnliche Feier begangen: Mit dem «Gästival» wird 2015 zum Jahr der Gastfreundschaft. Damit wird die 200-jährige Tourismusgeschichte der Region gefeiert. Gästival-Herzstück wird die Seerose, eine schwimmende Plattform auf dem Vierwaldstättersee. Sie wird in allen fünf Seekantonen anlegen. Auf der Seerose wird es zum Beispiel Konzerte geben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.