Aktualisiert 18.06.2020 05:49

Schilder-Auktion

ZH 555 für 60’400 Franken verkauft

Regelmässig führt der Kanton Zürich Online-Auktionen durch, bei denen Kontrollschilder mit attraktiven Nummern angeboten werden. Um ZH 555 tobte ein Bieter-Kampf.

von
Martin Messmer
1 / 7
Das Strassenverkehrsamt Zürich gehört zur Sicherheitsdirektion von Regierungsrat Mario Fehr. ZH 555 ist die zweittiefste Autonummer, die bisher im Kanton Zürich versteigert wurde.

Das Strassenverkehrsamt Zürich gehört zur Sicherheitsdirektion von Regierungsrat Mario Fehr. ZH 555 ist die zweittiefste Autonummer, die bisher im Kanton Zürich versteigert wurde.

Kanton ZH
Das Höchstgebot lag bereits am Mittwochmorgen mit 41’600 Franken deutlich höher als die Nummer auf Platz zwei (Stand Mittwoch, 17. Juni, 7.45 Uhr)

Das Höchstgebot lag bereits am Mittwochmorgen mit 41’600 Franken deutlich höher als die Nummer auf Platz zwei (Stand Mittwoch, 17. Juni, 7.45 Uhr)

ZH
ZH 555 ist die zweittiefste Nummer, die in Zürich jemals versteigert wurde. Die tiefste war ZH 505, die über 50’000 Franken Erlös einbrachte.

ZH 555 ist die zweittiefste Nummer, die in Zürich jemals versteigert wurde. Die tiefste war ZH 505, die über 50’000 Franken Erlös einbrachte.

ZH

Darum geht es

  • Der Kanton Zürich versteigert jede Woche online spezielle Autonummern.
  • 2018 und 2019 hat das Strassenverkehrsamt so jeweils 3,5 Millionen Franken Erlös erzielt.
  • Der Schweizer Rekord bei einer Nummern-Auktion erzielte ZG 10: 233’000 Franken.

ZH 555 ist die zweittiefste Autonummer, die bisher im Kanton Zürich versteigert wurde. Die Auktion endete am Mittwoch. Die begehrte Autonummer wurde für stolze 60’400 Franken verkauft.

Für die bisher tiefste Autonummer ZH 505, die im Kanton Zürich je versteigert wurde, betrug der Erlös 52’800 Franken. Gegen den Schweizer Rekord hatten beide keine Chance: 2018 wurde ZG 10 für 233’000 Franken versteigert.

Zürich versteigert jede Woche 27 Schilder

Zürich führt regelmässig Schilderauktionen durch: Jede Woche kommen 27 Schilder unter den Online-Hammer. 2018 und 2019 hat das Strassenverkehrsamt so jeweils 3,5 Millionen Franken Erlös erzielt. Der höchste Betrag, der je für ein Nummernschild im Kanton Zürich bezahlt wurde, waren 152’400 Franken für ZH 987. Alle Einnahmen fliessen in die Staatskasse.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.