Schon über 135'000 Franken geboten: «ZH 987» knackt den Zürcher Rekord
Aktualisiert

Schon über 135'000 Franken geboten«ZH 987» knackt den Zürcher Rekord

Am Freitagabend wurden über 135'000 Franken für das Kontrollschild «ZH 987» geboten. Der bisherige Rekorderlös lag bei 131'000 Franken für «ZH 1000».

von
tam
Seit Donnerstag können Autofahrer das Schild «ZH 987» ersteigern.

Seit Donnerstag können Autofahrer das Schild «ZH 987» ersteigern.

Screenshot

Das Kontrollschild «ZH 987» ist unter dem Hammer. Seit Donnerstagmorgen können interessierte Autobesitzer mitsteigern. Das Mindestgebot lag bei 4000 Franken. Nicht sehr lange: Nur eine Stunde später betrug der Preis bereits mehr als 20'000 Franken. Bis zum Mittag verdoppelte sich das Höchstgebot auf 40'000 Franken.

Einen Tag später war es dann so weit: Kurz nach 23 Uhr bot ein Bieter unter dem Namen «kaj» 131'600 CHF und sorgte damit für einen Rekord. Der bisher höchste Erlös für ein Zürcher Kontrollschild lag zuvor bei 131'000 Franken für «ZH 1000». Die Auktion für «ZH 987» dauert noch bis kommenden Mittwoch und dürfte noch weiter steigen.

Beim Schild «ZH 987» handelt es sich um die erste dreistellige Zahl, die im Kanton Zürich versteigert wird. In den nächsten Monaten sollen weitere solche Nummern verkauft werden. Mit Versteigerungen floss 2016 rund 2,5 Millionen Franken in die Staatskasse.

Deine Meinung