Motion eingereicht: Zieglerspital soll Asylunterkunft werden
Aktualisiert

Motion eingereichtZieglerspital soll Asylunterkunft werden

Nächsten Herbst wird das Zieglerspital in Bern geschlossen. Stadt- und Grossräte wollen dort ein Asylzentrum einrichten.

von
mua/smü
Ab Herbst soll das Zieglerspital eine Asylunterkunft werden.

Ab Herbst soll das Zieglerspital eine Asylunterkunft werden.

Die Liegenschaft des Zieglerspitals wird diesen Herbst frei – die künftige Nutzung ist noch ungewiss. Nun haben GLP-Grossrätin Barbara Mühlheim und zwei Stadträte der SP je eine Motion eingereicht. Sie möchten aus dem Spital eine Asylunterkunft machen.

«Neuer Ansturm von Asylbewerbern»

Das Zieglerspital werde noch in diesem Jahr geschlossen und die künftige Nutzung sei noch unklar. Es biete sich an, das Spital als Asylunterkunft zu brauchen, da das Gebäude mit «relativ wenig Aufwand» umgenutzt werden könnte, so die beiden SP-Stadträte Michael Sutter und Annette Lehmann in ihrer Motion. Zudem könnte die unterirdische Anlage Hochfeld geschlossen werden – diese wird seit Jahren heftig kritisiert. GLP-Grossrätin Barbara Mühlheim weist darauf hin, dass im Zieglerspital eine grössere Anzahl Asylbewerber untergebracht werden könnte: «Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um in den nächsten Monaten für den neuen Ansturm von Asylsuchenden gewappnet zu sein.»

Im letzten Sommer hatte der Regierungsrat die Situation im Asylbereich zur Notlage erklärt. Es herrscht Mangel an oberirdischen Unterbringungsmöglichkeiten.

Deine Meinung