Zigarette verursachte Brand in Luzerner Altstadt
Aktualisiert

Zigarette verursachte Brand in Luzerner Altstadt

Im Haus von Musik Hug in Luzern hat es am frühen Morgen gebrannt. Ein Mitarbeiter hatte einen glimmenden Zigarettenstummel in einen Abfallcontainer geworfen.

Dieser begann zu brennen und steckte einen Raum und dessen Decke in Brand.

Das Feuer brach um 7 Uhr aus. Der Rauch breitete sich durch Öffnungen auch in zwei angebaute Häuser aus. Ein Bewohner musste evakuiert werden, zwei weitere mussten betreut werden. Verletzt wurde niemand, wie die Luzerner Feuerwehr mitteilte.

Die 40 eingesetzten Feuerwehrleute konnten den Brand rasch löschen und mit Lüftern den Rauch aus den Häusern blasen. Der Kapellplatz war während des Einsatzes gesperrt. Bis am Nachmittag hatten die Spezialisten der Kantonspolizei auch die Brandursache ermittelt. Musik Hug blieb den ganzen Tag geschlossen.

(sda)

Deine Meinung