Aktualisiert 08.09.2009 14:09

Umgebaute HecktürenZigaretten «notfallmässig» geschmuggelt

Ein besonderes Versteck haben sich Schmuggler zwischen Littauen und Polen ausgedacht. In einem Krankenwagen sollten rund 190 000 Zigaretten nach Polen eingeschmuggelt werden.

Der polnische Zoll fand die Ware im Wert von gut 17 500 Euro (26 500 Franken) in den speziell umgebauten Hecktüren des Fahrzeugs, wie ein Behördensprecher am Dienstag mitteilte. Er sprach vom seltsamsten Versteck, das die Zollbehörde von Bialystok jemals aufgedeckt habe.

Demnach wollte der Krankenwagen mit polnischem Kennzeichen den Grenzübergang Budzisko überqueren. Ein Patient befand sich nicht an Bord. Dem Zoll zufolge wurden an der polnisch-litauischen Grenze in diesem Jahr schon mehr als 58 Millionen geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.