Zigis für 3 Millionen geklaut
Aktualisiert

Zigis für 3 Millionen geklaut

In einer spektakulären Aktion haben vermummte und bewaffnete Männer im südfranzösischen Marseille einen Lastwagen mit Zigaretten im Marktwert von über drei Millionen Franken geraubt.

Die Täter hätten das aus Tunis kommende Fahrzeug samt dem Fahrer am Montag in ihre Gewalt gebracht, teilte die Polizei mit. Sie hätten zuvor den Lastwagen am Marseiller Hafengelände mit mehreren Autos umstellt.

Von den vermummten Tätern sowie von der Ladung - 900 Kartons zu jeweils 50 Stangen - fehlte am Abend noch jede Spur. Den 54- jährigen Fahrer des Lastwagens liessen die Täter nach mehreren Stunden frei.

Die Ware sei für Algerien bestimmt gewesen, teilte die Polizei mit, die vom «spektakulärsten Zigaretten-Raub in der Region seit Jahren» sprach. Nach mehrfacher Steuererhöhung ist Tabak in Frankreich zu einer begehrten Schmuggel- und Diebesware geworden.

(sda)

Deine Meinung