Aktualisiert 03.02.2005 00:47

Zimmern ihr Studio selbst: Foo Fighters

Hör mal, wer da hämmert: Für die neue Foo-Fighters-Scheibe zimmerte Dave Grohl mit seiner Band ein 8000 Quadratmeter grosses Studio.

Die erste Rock-Garde Kaliforniens scheint häuslich zu werden. Nach Metallica, die ihr Headquarter in San Rafael errichten liessen, bauen nun die Foo Fighters gemäss einem Artikel im Visions-Magazin ihr eigenes Studio – an geheimer Adresse in der Nähe von Northridge.

Das gesamte Gebäude mit der Grundfläche eines Fussballfeldes soll als riesiger Klangkörper genutzt werden können. Sämtliche Räume und Gänge werden deshalb mit Mikrofonen und Kabelschächten ausgerüstet. Aufgenommen wird sowohl mit neustem digitalem Studio-Equipment als auch mit alten Vintage-Geräten.

Bandleader Grohl gibt sich bei der Verwirklichung eines weiteren seiner Bubenträume gewohnt bodenständig und legt mit der Band selbst Hand an; scheinbar beherrscht der talentierte Multi-Instrumentalist auch den Umgang mit Hammer und Maurerkelle. Denn im Hauptaufnahme-Raum wird parallel zu den Bauarbeiten aussenrum bereits das Schlagzeug für den «One by One»-Nachfolger eingehämmert. Höchste Zeit, soll die CD doch rechtzeitig zur Festival-Saison diesen Juni erscheinen.

(ojo)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.