Aktualisiert 23.01.2015 16:42

Fifa-Wahl

Zlatan-Berater wird Blatters vierter Gegner

Mino Raiola, Berater von Zlatan Ibrahimovic und Mario Balotelli, kündigt an, im Wahlkampf um die Fifa-Präsidentschaft anzutreten.

von
20M
1 / 8
Fifa-Präsident Sepp Blatter stellt sich am Kongress am 29. Mai 2015 zur Wiederwahl und strebt seine fünfte Amtszeit an.

Fifa-Präsident Sepp Blatter stellt sich am Kongress am 29. Mai 2015 zur Wiederwahl und strebt seine fünfte Amtszeit an.

Andreas Meier/freshfocus
Herausgefordert wird Blatter vom jordanischen Prinzen Ali bin al-Hussein (l.). Ihm werden gute Chancen eingeräumt.

Herausgefordert wird Blatter vom jordanischen Prinzen Ali bin al-Hussein (l.). Ihm werden gute Chancen eingeräumt.

Keystone/Jamal Nasrallah
Am 26. Januar 2015 steigt der Holländer Michael van Praag in den Präsidentschaftspoker ein. Der 67-Jährige ist ein ausgesprochener Kritiker Blatters. Am 21. Mai 2015, etwas mehr als eine Woche vor der Wahl, zieht er seine Kandidatur aber zurück.

Am 26. Januar 2015 steigt der Holländer Michael van Praag in den Präsidentschaftspoker ein. Der 67-Jährige ist ein ausgesprochener Kritiker Blatters. Am 21. Mai 2015, etwas mehr als eine Woche vor der Wahl, zieht er seine Kandidatur aber zurück.

Keystone/Steffen Schmidt

Der einflussreiche niederländische Spielerberater Mino Raiola begründete seine Absichten wie schon Blatters drei zuvor bekannte Gegenkandidaten mit der Notwendigkeit eines Neuanfangs in der Fifa-Führung. «Der Gedanke an eine weitere Amtszeit von Blatter macht mich krank», sagte der italienischstämmige Agent der Weltstars Zlatan Ibrahimovic und Mario Balotelli der niederländischen Zeitung «Volkskrant»: «Ich möchte mehr Demokratie und Transparenz.»

Vor dem 47-Jährigen hatten schon der frühere Fifa-Funktionär Jérôme Champagne (Frankreich), der jordanische Fifa-Vizepräsident und Nationalverbandschef Prinz Ali bin al-Hussein und zuletzt auch der französische Ex-Nationalspieler David Ginola Interesse an einer Bewerbung um das höchste Fifa-Amt angemeldet. Alle Kandidaten müssen jeweils für zwei der vergangenen fünf Jahre im organisierten Fussball tätig gewesen sein und innerhalb der Bewerbunsgfrist schriftliche Nachweise für die Unterstützung durch fünf Nationalverbände vorlegen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.