Aktualisiert 09.12.2008 09:56

Gottmadingen D:Zöllner entdecken mehrere hunderttausend Euro

Gleich drei Mal haben deutsche Zöllner in der vergangenen Woche Reisende erwischt, die grössere Mengen Bargeld nicht angemeldet hatten. Insgesamt fanden sie fast eine Million Euro.

Mehr als 800 000 Euro hatte ein 62 Jahre alter Mann aus Hannover bei sich, und zwar in Form eines Hypothekenschutzbriefs, wie das Hauptzollamt Singen am Dienstag mitteilte. Auch Wertpapiere gelten als Bargeld und müssen ab einer Höhe von 10 000 Euro angemeldet werden.

Ein 47-jähriger Schwede hatte im doppelten Boden der Kofferraumabdeckung mehr als eine Million Schwedische Kronen versteckt. Insgesamt fanden die Zöllner bei ihm rund 95 000 Euro.

Im dritten Fall hatte ein in Tschechien lebender Deutscher angegeben, er habe lediglich 150 Euro dabei. Doch bei der Kontrolle fanden die Beamten 50 000 Euro in seiner Aktentasche. Alle drei Männer wurden angezeigt und müssen mit einer hohen Geldbusse rechnen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.