Aachener Zollbeamte findet menschlichen Schädel in Paket
Publiziert

Aachen (D)Zollbeamter findet menschlichen Schädel in Paket

Bei einer Paketkontrolle fanden Zollbeamte den Schädel eines Menschen. Gegen den Empfänger wurden Ermittlungen eingeleitet, dann aber wieder fallengelassen.

1 / 4
Beim Zoll in Aachen fanden Zollbeamte bei einer Paketkontrolle einen Schädel. (Symbolbild)

Beim Zoll in Aachen fanden Zollbeamte bei einer Paketkontrolle einen Schädel. (Symbolbild)

unsplash/Symbolbild
Das Paket kam aus den Niederlanden. Zur Überprüfung brachte man den Schädel in die Universitätsklinik in Aachen. (Symbolbild)

Das Paket kam aus den Niederlanden. Zur Überprüfung brachte man den Schädel in die Universitätsklinik in Aachen. (Symbolbild)

unsplash/Symbolbild
Ein Experte des Klinikums bestätigte den Zöllnern, dass es sich um den Schädel einer Frau handle

Ein Experte des Klinikums bestätigte den Zöllnern, dass es sich um den Schädel einer Frau handle

imago images/McPHOTO

Grausiger Fund bei der Postkontrolle: In einem Paket aus den Niederlanden hat der Aachener Zoll einen menschlichen Schädel gefunden. Zöllner entdeckten den ungewöhnlichen Paketinhalt bereits im Februar in einem Verteilzentrum in Hückelhoven, wie der Zoll am Montag mitteilte. Zur Überprüfung seiner Echtheit sei der Schädel an die Universitätsklinik Aachen übergeben worden.

Störung der Totenruhe

Ein Experte des Klinikums habe bestätigt, dass es sich um den Schädel einer Frau handle. Verfärbungen deuteten daraufhin, dass er sich bereits «sehr lange» unter der Erde befunden habe. Gegen den Empfänger des Pakets wurden zunächst Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe eingeleitet.

In Praxis zu Anschauungszwecken

Die Ermittlungen ergaben jedoch, dass der niederländische Versender den Schädel im Jahr 2016 von einem Arzt gekauft hatte. Der Mediziner habe den Schädel im Jahr 1972 erworben und bis zu seinem Ruhestand zu Anschauungszwecken in der Praxis benutzt. Das Verfahren gegen den Empfänger des Schädels wurde wieder eingestellt.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/roa)

Deine Meinung

1 Kommentar