Zoo Basel 2004: Mehr Eintritte - Einbruch bei den Spenden

Aktualisiert

Zoo Basel 2004: Mehr Eintritte - Einbruch bei den Spenden

Der Zoo Basel bleibt ein Publikumsmagnet: Die Zahl der Eintritte nahm im vergangenen Jahr um 117 468 auf 1 503 724 zu.

Finanziell entwickelte sich der Zolli weniger erfreulich - der Gewinn ging zurück und die Spenden brachen um fast 10 Mio. Fr. ein. 2004 flossen dem Zoo durch Spenden, Legate und Patenschaften rund 2,7 Mio. Fr. zu. Im Vorjahr waren es 12,5 Mio. Franken gewesen. Der deutliche Rückgang wird in dem am Donnerstag veröffentlichten Geschäftsbericht 2004 nicht näher begründet. Diese Einnahmen seien «höchst volatil und unmöglich voraussehbar», heisst es im Bericht lediglich.

Der Betriebsertrag des Zolli stieg indessen um rund 700 000 Fr. auf 8,6 Mio. Fr.. Bei den Eintritten und Abonnements wurde ein Plus um rund 280 000 Fr. auf 6,9 Mio. Fr. verzeichnet. Unter dem Strich weist der Zoo einen Jahresgewinn von 17 229 Fr. aus. 2003 waren es noch 44 109 Fr. gewesen.

Ende 2004 zählte der Zoologische Garten Basel gemäss dem Bericht insgesamt 8009 Tiere von 665 Arten. Der grösste Anteil entfällt auf Fische (3588), gedolgt von Wirbellosen (2976), Vögeln (701), Säugetieren (462), Reptilien (212) und Amphibien (70).

(sda)

Deine Meinung