31.07.2020 17:37

Herziger Nachwuchs

Zoo Zürich freut sich über sieben Flamingo-Küken

Nach mehreren Jahren ohne Zuchterfolg gab es 2019 erstmals wieder Nachwuchs bei den Chile-Flamingos. Und auch dieses Jahr sind wieder sieben Küken erfolgreich geschlüpft.

von
Monira Djurdjevic

Im Video sehen Sie die Flamingo-Küken im Zoo Zürich.

Zoo Zürich 

Darum gehts

  • Im Zoo Zürich sind sieben Chile-Flamingo-Küken geschlüpft.
  • Weitere Eier werden noch ausgebrütet.
  • Das teilte der Zoo am Freitag mit.

Chile-Flamingos sind laut dem Zoo Zürich dafür bekannt, dass sie stark auf Änderungen in ihrer Umgebung reagieren. Nach dem Neubau des Exotariums sowie dem Umbau des Eingangsbereichs des Zürcher Zoos hätten die Flamingos in der Vergangenheit ihr Brutverhalten eingestellt. So sei es dann auch nicht ganz überraschend gewesen, dass es nach dem Umzug auf die neue Pantanal-Anlage vorerst erneut zu keinem weiteren Zuchterfolg gekommen sei. Erst im vergangenen Jahr fingen die Vögel wieder an zu brüten.

Nun freut sich der Zoo Zürich wieder über Nachwuchs, wie es in einer Mitteilung am Freitag heisst. Sieben Küken seien dieses Jahr bereits geschlüpft. Weitere Eier würden noch bebrütet. Um die Eier zu schützen, ersetzen die Tierpfleger sie kurz nach der Ablage durch Gipseier und überführen sie in einen Brutkasten. Nach einer Brutdauer von nicht ganz dreissig Tagen wird das Ei wieder den Eltern untergelegt. In den darauffolgenden Tagen schlüpfe dann das Küken, schreibt der Zoo weiter.

Die ältesten Vögel im Zoo

Zur Kolonie der Flamingos gehören unter anderem die ältesten Vögel des Zoos. So sind vier Flamingos schon seit den 1960er-Jahren in Zürich. Der Zoo hält die Art seit 1951. Ein Weibchen mit Jahrgang 1974, das in der ersten Generation Chile-Flamingos schlüpfte, hat im letzten Jahr nach elf Jahren Pause wieder ein Jungtier aufgezogen – im stolzen Alter von 45 Jahren.

Flamingos sind sogenannte Koloniebrüter, die erst durch die Anwesenheit vieler Artgenossen in Brutstimmung kommen und bleiben. In der Natur leben die Vögel in Kolonien von mehreren Zehntausend Tieren. So ist die Anwesenheit anderer Flamingos eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht.

In grossen Kolonien legen die Eltern kegelförmige Nesthügel aus Schlamm und Erde an, in die sie ein einzelnes Ei legen. Der Zoo Zürich stellt den Flamingos ihren natürlichen Bedürfnissen entsprechend sowohl künstliche Nesthügel als auch geeignetes Nestmaterial zur Verfügung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
0 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen