Bad Ragaz: Zoodirektor findet Toten im Keller beim Zoo
Aktualisiert

Bad RagazZoodirektor findet Toten im Keller beim Zoo

Ein Gewaltverbrechen erschüttert das beschauliche Bad Ragaz. Ein 46-jähriger Mann wird am Montagmorgen tot in seiner Wohnung entdeckt. Die Polizei hat noch keine heisse Spur.

In einer Wohnung am Dorfrand von Bad Ragaz findet ein Hausbewohner die Leiche eines 46-jährigen Mannes.

In einer Wohnung am Dorfrand von Bad Ragaz findet ein Hausbewohner die Leiche eines 46-jährigen Mannes.

Von der Polizei gibt es auch am Dienstag kaum weitere Einzelheiten zum Tötungsdelikt von Bad Ragaz. Der 46-jährige Mann war am Montagmorgen tot im Keller seines Wohnhauses beim Tierpark des Kurortes aufgefunden worden.

Hans Peter Eugster, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen, bestätigte am Dienstag auf Anfrage entsprechende Medienberichte. Der Tote ist am Montagmorgen um 8 Uhr vom Tierparkleiter gefunden worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Zoodirektor hat ihn gesehen

Es stehe fest, dass der 46-Jährige am Sonntagabend um 20 Uhr noch lebend vom Leiter des Zoos gesehen wurde. Das Opfer war seit Anfang Jahr Mieter im Haus, im dem auch das Restaurant des Privatzoos untergebracht ist. Ein Teil des Geländes bleibt weiterhin abgesperrt. Das Personal könne aber ungehindert zu den Tieren, sagte Eugster weiter.

Aussagen zum Todeszeitpunkt und zur Todesursache könnten noch keine gemacht werden. «Wir haben noch keine heisse Spur», sagte Eugster. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren.

Hinweise, Anregungen oder Informationen? Mail an: feedback@20minuten.ch

(sda)

Deine Meinung