Letztes Quali-Spiel: ZSC Lions können sich ihren Gegner aussuchen
Aktualisiert

Letztes Quali-SpielZSC Lions können sich ihren Gegner aussuchen

ZSC Lions gegen den SCB ist am Dienstag aufgrund der brisanten Konstellation DAS Spiel der gesamten Qualifikation. Und das in der letzten von 50 Partien.

von
Marcel Allemann

Spielplangestalter Willi Vögtlin hatte ein glückliches Händchen, als er für die letzte Runde die Partie ZSC Lions – SC Bern ansetzte. Allerdings ging er damals wohl davon aus, dass diese beiden ursprünglichen Titelaspiranten im besten Fall wohl noch den Qualifikationssieg unter sich ausmachen. Doch es ist weitaus spektakulärer. Der SCB muss punkten, sonst finden die Playoffs ohne ihn statt. Weniger existenziell ist das Duell für den souveränen Qualifikationssieger ZSC Lions, aber trotzdem fast genauso brisant.

Die Zürcher können sich am Dienstag ihren Playoff-Viertelfinalgegner aussuchen. Besiegen sie den SCB innert 60 Minuten, versenken sie den Meister definitiv in die Abstiegsrunde und beschaffen sich so für die Playoffs Lausanne. Lassen sie die Berner jedoch punkten, riskieren die Lions eine Woche später auch in den Playoffs wieder auf die Mutzen zu treffen. Dann allerdings unter veränderten Vorzeichen – dann hätte der SCB plötzlich nichts mehr zu verlieren.

Punkte in Zürich nützen Bern allerdings nur, wenn Fribourg gleichzeitig Lausanne nicht gleich viele Punkte zugesteht. Der SCB braucht also die Schützenhilfe von Got­téron. Ausgerechnet von Fribourg, dem langjährigen Rivalen, dem zudem vor Jahresfrist Bern vor der Sonne stand und den ersten Meistertitel der Klubgeschichte verhinderte ...

Deine Meinung