Kreissaal-Playlist: Zu diesen Songs will Kate gebären
Aktualisiert

Kreissaal-PlaylistZu diesen Songs will Kate gebären

Das Erste, was der Nachwuchs des britischen Königshauses hören wird, sind weder sanfte Harfenklänge noch militärische Marschmusik. Herzogin Kate will den royalen Säugling mit moderner Popmusik begrüssen.

von
kis

Die Vorbereitungen für die anstehende Geburt des ersten Kindes von Herzogin Kate und Prinz William laufen auf Hochtouren. Das gesamte Vereinigte Königreich erwartet den royalen Nachwuchs, der sich für den 13. Juli 2013 angekündigt hat. Nun hat ein Insider gegenüber dem «OK!»-Magazin ausgeplaudert, welche Musik Kate Middleton während ihrer Entbindung hören will. Wie empfängt man den jüngsten Zugang des altehrwürdigen Palastes gebührend? Mit Ludwig van Beethovens Mondscheinsonate, mit Richard Wagners Ring der Nibelungen oder doch mit einem Violinkonzert von Johann Sebastian Bach? Weit daneben!

Indie-Rock, Dance und Schmusepop

Kate bringt frischen Wind in den angestaubten Palast, wie ihre kürzlich an die Öffentlichkeit gelangte Playlist für den Kreisssaal zeigt. Auf der Wunschliste der Herzogin stehen Namen wie Dance-DJ Calvin Harris, die Indie-Rocker von Of Monsters and Men sowie Songs von Schmusebarde Bruno Mars.

Was das blaublütige Baby wohl als Erstes hören wird? Ist es «I Need Your Love» von Harris und Ellie Goulding? Oder doch «Grenade» von Bruno Mars oder «Little Talks» von Of Monsters and Men? Sicher ist, dass es durchaus schlechtere Lieder gäbe, um dafür ein erstes Mal seine Öhrchen zu spitzen. Neben der richtigen Musik wird Kate vor Ort von Mutter Carole, Schwester Pippa und natürlich Ehemann William unterstützt.

Selbstverständlich möchte es sich auch die Redaktion von 20 Minuten nicht nehmen lassen, der Herzogin nachfolgend ein paar musikalische Vorschläge zur Niederkunft zu unterbreiten.

Wie wäre es mit einer Begrüssung durch den Godfather aller Babyfaces?

JUSTIN BIEBER - BABY:

Oder einer pädagogisch eher fragwürdigen Aufforderung?

BRITNEY SPEARS - BABY ONE MORE TIME

Aber bitte nicht zu doll weinen bei:

JANIS JOPLIN - CRY BABY

Dieser Klassiker würde zumindest ganz gut zu Schwester Pippa passen.

SIR MIX ALOT - BABY GOT BACK

Zu welchem Song haben Sie Ihr Kind zur Welt gebracht - beziehungsweise welche Musik würden Sie favorisieren bei der Geburt?

Deine Meinung