Aktualisiert 18.05.2005 08:33

Zu viel getrunken - Verfolgungsjagd im Kanton Zug

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Mittwoch bei seiner Flucht vor einer Polizeikontrolle mit einem Polizeiauto kollidiert.

Verletzt wurde niemand, wie die Zuger Polizei mitteilte. Polizisten wollten um 1.30 Uhr in Cham ein laut Mitteilung verdächtiges Auto kontrollieren. Dessen Lenker stoppte aber nicht, sondern fuhr, verfolgt von der Polizei, Richtung Knonau davon, und zwar in hohem Tempo und in rücksichtsloser Fahrweise.

Bei Niederwil kollidierte der Flüchtende mit einem Polizeiauto, fuhr aber unbeirrt weiter. Kurz darauf gelang es schliesslich einer weiteren Patrouille, den Verfolgten ins Wiesland abzudrängen und zu stoppen.

Der Lenker wurde festgenommen. Er musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Der Atemlufttest ergab einen Blutalkoholgehalt von 1,5 Promille. Er sei wegen seines alkoholisierten Zustandes geflüchtet, gab er bei seiner ersten Befragung an.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.