Aktualisiert 05.08.2008 07:19

US-StudieZu viele Kalorien in Kindermenüs von Fast-Food-Ketten

Zu fett, zu salzig, zu viele Kalorien: Kindermenüs in Fast-Food-Restaurants in den USA sind einer Studie zufolge für den Nachwuchs alles andere als gesund.

Die Untersuchung des Center for Science in the Public Interest kommt zum Ergebnis, dass 93 Prozent der von den 13 grossen US-Schnellrestaurantketten angebotenen Gerichte mehr als die 430 empfohlenen Kalorien aufweisen, die eine Mahlzeit für vier bis acht Jahre alte Kinder enthalten sollte.

Eine Mahlzeit bei McDonalds, Burger King, Taco Bell und anderen Ketten enthält damit doppelt so viele Kalorien wie ein zuhause zubereitetes Gericht.

Die Verfasser der Studie kritisierten auch, dass nicht alle Ketten Angaben zum Nährwert ihrer Gerichte veröffentlichen. Einige Schnellrestaurants stellten die Informationen lediglich ins Internet.

Die untersuchten Menüs bestanden den Angaben zufolge vorwiegend aus frittiertem Pouletfleisch, Hamburger, Pommes frites und Süssgetränken.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.