Zu wenig schlau für die Polizei
Aktualisiert

Zu wenig schlau für die Polizei

Sie verfälschen Kontrollschilder oder versuchen, die Polizei abzuhängen: Bei solchen «Töff-Schlaumeiern» kennt die Berner Kapo kein Pardon.

Bei Kontrollen am Samstag am Susten- und Grimselpass rasten sieben Töfffahrer so schnell durch den Radar, dass sie sofort den Ausweis abgeben und ihre Maschinen stehen lassen mussten.

Dieses Schicksal wollten sich sechs andere Zweiradfahrer ersparen – und machten kurzerhand ihre Kontrollschilder unkenntlich. Doch die Polizei liess sich nicht täuschen: Sie schnappte die sechs und verzeigte sie.

Zwei weitere Biker versuchten am Freitagabend, die Polizei im Berner Jura abzuhängen: Wegen ihrer illegal aufgemotzten Töffs fürchteten sie sich vor der Kontrolle, wendeten vorher und gaben Gas. Doch die Beamten nahmen die Verfolgung auf: Einer der beiden konnte bald gestoppt werden, der andere wurde später ausfindig gemacht.

Die neusten Unfallzahlen geben der Kapo für ihr konsequentes Durchgreifen recht: Im 1. Semester 2005 ereigneten sich im Vergleich zur Vorjahresperiode 10 Prozent weniger Töff-Crashs (20 Minuten berichtete).

Trotzdem gab es am Weekend im Bernbiet wieder Unfälle: Ein Töfffahrer starb, drei wurden verletzt.

Philipp Probst

Deine Meinung