Zuchwil: Brandanschlag auf Türkentreff
Aktualisiert

Zuchwil: Brandanschlag auf Türkentreff

Unbekannte haben Brandsätze auf ein Lokal im solothurnischen Zuchwil geworfen. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Es entstand Sachschaden von mehr als 20 000 Franken.

Ein Polizist verletzte sich bei den Löscharbeiten leicht und musste behandelt werden, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Die Polizei war gegen 02.15 Uhr alarmiert worden. Es seien mehrere Personen beobachtet worden, die mit einem Stein die Glasfassung des als Treffpunkt für Türken geltenden Lokals eingeworfen hätten. Zudem wurde auch ein Brand gemeldet. Eine ausgerückte Polizeipatrouille konnte das Feuer im Gebäudeinnern daraufhin mit einem Pulverlöscher löschen. Nach ersten Erkenntnissen hatte die Täterschaft zwei Brandsätze an die Aussenfassade und danach einen weiteren durch die durch einen Steinwurf beschädigte Glasöffnung geworfen. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf über 20 000 Franken belaufen. (dapd)

Deine Meinung