Zügelt Sandoz nach München?
Aktualisiert

Zügelt Sandoz nach München?

Die Zeichen verdichten sich, dass der Schweizer Pharmakonzern Novartis den Hauptsitz seiner Generikatochter Sandoz von Wien nach München verlagert.

Novartis und der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber haben für Dienstag um 09.30 Uhr zu einer gemeinsamen Pressekonferenz eingeladen. Wie die bayerische Staatskanzlei am Montagabend mitteilte, geht es um «eine wichtige unternehmenspolitische Entscheidung». Nähere Angaben wollte auch Novartis nicht machen. Das deutsche «Handelsblatt» hatte jedoch bereits berichtet, die Novartis-Tochter Sandoz werde ihre Zentrale von Wien in den Grossraum München verlegen. Novartis hatte für 5,6 Milliarden Euro den Generika-Hersteller Hexal in Holzkirchen bei München übernommen und damit die weltweite Marktführerschaft übernommen. (dapd)

Deine Meinung