Aktualisiert 23.01.2008 16:53

Zürcher beim Holzen von Baum erschlagen

Ein 78-jähriger Mann ist in Elgg ZH bei Holzfällerarbeiten im Wald tödlich verunfallt. Ein gefällter Stamm spaltete einen weiteren Baum, welcher den Mann erschlug.

Der Rentner hatte über die Mittagszeit in unwegsamen Gelände mit einer Motorsäge eine Buche gefällt. Diese fiel in der Folge gegen einen weiteren Baum, dessen Krone dadurch gespalten wurde. Teile des oberen Stammes fielen zu Boden und trafen den Mann heftig am Körper. Obwohl der Verunfallte die vorgeschriebene Schutzkleidung getragen hatte, war er sofort tot. Für die Bergung des Opfers wurden Leute der Feuerwehr Eulachtal aufgeboten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.