Gewalt: Zürcher Fans prügeln sich nach dem Derby
Publiziert

GewaltZürcher Fans prügeln sich nach dem Derby

Am Zürcher Hauptbahnhof kam es am Samstagabend zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Fussballfans. Kioskbetreiber haben Anzeige erstattet.

von
mon
Ein Dutzend schwarz gekleideter junger Männer stürmten nach Spielende den Kiosk beim Shop-Ville-Aufgang Sihlquai.

Ein Dutzend schwarz gekleideter junger Männer stürmten nach Spielende den Kiosk beim Shop-Ville-Aufgang Sihlquai.

google maps

Im zweiten Saisonspiel der Super League kam es am Samstagabend zum ersten Zürcher Derby der Saison. Und wieder sorgten Zürcher Fussballfans für Schlagzeilen. Nachdem GC im Stadion Letzigrund 0:2 gegen den FCZ verloren hatte, kam es zu Gewalt und Sachbeschädigung am Zürcher Hauptbahnhof, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt. Ein Dutzend schwarz gekleideter junger Männer stürmten nach Spielende den Kiosk beim Shop-Ville-Aufgang Sihlquai.

Kioskbetreiber haben Anzeige erstattet

Fensterscheiben und das Inventar gingen dabei kaputt, Personen wurden getreten und geschlagen. Einem fliehenden Mann folgten die Vermummten sogar auf die S-Bahn-Gleise. Laut Augenzeugen machten sich die Schläger aber danach rasch aus dem Staub.

Die Kantonspolizei geht von einer Abrechnung unter Fussballfans aus. Die Kioskbetreiber haben Anzeige erstattet.

Deine Meinung